KRIENS: Polizeiposten Kriens zieht ins Schappe-Gebäude

Der neue Standort des Polizeipostens Kriens ist das Schappe-Gebäude. Im Herbst nehmen die Staatsanwaltschaft des Kantons Luzern und die neue Abteilung Wirtschaftskriminalität den Betrieb auf.

Merken
Drucken
Teilen
Der Polizeiposten Kriens wird ab diesem Herbst hier im Schappe-Gebäude untergebracht. (Bild Dominik Wunderli)

Der Polizeiposten Kriens wird ab diesem Herbst hier im Schappe-Gebäude untergebracht. (Bild Dominik Wunderli)

Der Luzerner Regierungsrat hat beschlossen, im Schappe-Gebäude Kriens an der Obernauerstrasse 16-20 die neue Abteilung Wirtschaftskriminalität der Staatsanwaltschaft einzurichten. Dort hat der Kanton zu diesem Zweck über dem Einkaufszentrum 626 Quadratmeter Bürofläche gemietet. Auf derselben Etage hatte es direkt neben der Staatsanwaltschaft noch eine Restfläche von rund 330 Quadratmetern. Diese wird nun vom Kanton Luzern dazugemietet, um dort den neuen Polizeiposten Kriens zu eröffnen.

«Der Regierungsrat ist überzeugt, dass dieser gemeinsame Standort betrieblich und wirtschaftlich die beste Lösung darstellt, ohne dass der Bevölkerung von Kriens Nachteile daraus erwachsen», teilen die Luzerner Staatskanzlei und die Gemeinde Kriens in einer gemeinsamen Medienmitteilung mit. Die Wege könnten verkürzt und die Zusammenarbeit erleichtert werden.

Der Gemeinderat Kriens seinerseits nimmt diesen Entscheid zwar mit Bedauern auf, hat aber Verständnis für die Beweggründe des Kantons. Mit dem Standort im Schappe-Gebäude sei der Polizeiposten nach wie vor sehr zentral gelegen und für die Krienser Bevölkerung gut und einfach erreichbar. Die ursprünglich für die Polizei im Zentrum Pilatus vorgesehenen Büro- und Lagerflächen sowie Parkplätze werden somit für die allgemeine Nutzung wieder frei.

Mehr zum Thema lesen Sie hier »

pd/rem