KRIENS: «Schnauserei»: Bistro und Betreuungshaus zugleich

Anfang Juli eröffnet in Kriens an der Luzernerstrasse 1 ein neues Bistro. Nebst den vielen Leckereien sollen dort auch Jugendliche mit psychischem Handicap betreut werden.

Drucken
Teilen
An der Luzernerstrasse 1 in Kriens wurde lange renoviert und umgebaut – Anfang Juli wird dort die «Schnauserei» eröffnen. (Bild: maps.google.ch)

An der Luzernerstrasse 1 in Kriens wurde lange renoviert und umgebaut – Anfang Juli wird dort die «Schnauserei» eröffnen. (Bild: maps.google.ch)

Nach rund einem Jahr Umbau eröffnet am 1. Juli die «Schnauserei» in Kriens. Dies, nachdem das Gebäude an der Luzernerstrasse 1 beinahe den Baggern zum Opfer gefallen wäre. Das alte Haus konnte durch eine Privatinitiative erhalten werden.

Nun wird ab nächstem Monat in dem Gebäude die «Schnauserei», ein Bistro, das Getränke und kulinarische Leckereien anbietet, eröffnen, wie der Verein Zwischengang mitteilte. «Wir verwerten fast alles, schmackhaft und originell», erklärt der Leiter des Projekts, Marco Venzin. Nebst Kochkursen zum Thema Foodwaste werden auch gestalterische Kurse mit gebrauchten Alltagsgegenständen im angeschlossenen Werkatelier angeboten.

Allerdings bietet das Bistro mehr, als das. Künftig sollen dank freiwilligen Zuwendungen Jugendliche mit einem psychischen Handicap betreut werden. «Sei es im Kontakt mit Gästen, im Lernen von handwerklichem Geschick oder im Gestalten von Geschenkartikeln – jeder Jugendliche wird dort eingesetzt, wo er sich wohl fühlt», versichert Venzin, der auch eine kunstpsychotherapeutische Ausbildung genoss. 

Hinweis
Die «Schnauserei» eröffnet am 1. Juli an der Luzernerstrasse 1 in Kriens.  Das Fest dauert von 10 bis 24 Uhr. Weitere Informationen finden Sie unter schnauserei.ch

pd/chg