KRIENS: Sieben Liebesdienerinnen waren illegal im Club

Die Kantonspolizei Luzern hat in einem Saunaclub in Kriens eine Razzia durchgeführt. Sieben Frauen wurden festgenommen, bestraft und ausgewiesen.

Drucken
Teilen
(Symbolbild Adrian Stähli/Neue LZ)

(Symbolbild Adrian Stähli/Neue LZ)

Die Razzia wurde am vergangenen Mittwoch nach 19 Uhr in einem Saunaclub in Kriens durchgeführt, wie es in einem Communiqué heisst. Die Polizei hat vor Ort sieben illegal anwesende Frauen kontrolliert und festgenommen. Die Frauen sind zwischen 19 und 31 Jahren alt und stammen aus Rumänien und Tschechien. Die Frauen hatten keine Arbeitsbewilligung und wurden vom Amt für Migration bereits aus der Schweiz ausgewiesen. Das Amtsstatthalteramt hat sie zudem mit Geldstrafen und Bussen bestraft. Zusätzlich haben sie die Untersuchungskosten zu bezahlen. Die Urteile sind rechtskräftig.

Die Razzia wurde als Nachkontrolle durchgeführt, nachdem bereits vor einem halben Jahr im Saunaclub drei illegal anwesende Frauen festgenommen wurden. Zudem hatte der Betreiber gegen die Auflagen des Gewerbe- und Gastgewerbepolizei verstossen, indem er illegal Getränke und Speisen verkaufte. Der 51-jährige Betreiber des Saunaclubs – ein Schweizer – wird wegen Widerhandlungen gegen das Gastgewerbegesetz angezeigt, wie es weiter heisst.

scd