Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

KRIENS: So soll das Bypass-Portal im Grosshof aussehen

Acht Architektenteams haben Projekte für die Gestaltung des Tunnelportals der neuen Transitautobahn eingereicht. Nun ist klar, wie das Siegerprojekt aussieht. Selbst eine Kletterwand hätte im Bauwerk Platz.
Das Siegerprojekt für das Bypass-Portal in Kriens enthält ein sogenanntes Brückenhaus. (Bild: Visusalisierung: Gemeinde Kriens)

Das Siegerprojekt für das Bypass-Portal in Kriens enthält ein sogenanntes Brückenhaus. (Bild: Visusalisierung: Gemeinde Kriens)

Christian Glaus

christian.glaus@luzernerzeitung.ch


Breiter Widerstand aus Kriens begleitet das Projekt der neuen Transitautobahn Bypass zwischen der Verzweigung Rotsee und Kriens. Und nun kommt noch eine Kommunikationspanne hinzu: Obwohl das Bundesamt für Strassen (Astra) das Siegerprojekt für die Gestaltung des Sonnenberg-Südportals und der Grosshofbrücken erst am Donnerstag präsentieren will, veröffentlichte die Gemeinde Kriens die Visualisierung und Modellfotos bereits am Dienstag auf ihrer Homepage. Eine Woche zuvor hat das Astra selbst erste Details verraten (Ausgabe vom 21. September).

So ist nun also klar, wie das Bypass-Portal auf Krienser Boden aussehen soll. Die Zürcher Planergemeinschaft Grosshof ACS-Partner AG plant mit ihrem Projekt «Viva» ein sogenanntes Brückenhaus. Das Bauwerk wird mit V-förmigen Elementen gestaltet, auf dem Dach der 240 Meter langen Autobahn-Einhausung entsteht eine öffentlich zugängliche Parkanlage. Unter der Brücke, zwischen Luzerner- und Langsägestrasse, ist gemäss Projektbeschrieb eine «Spiellandschaft» unter anderem mit einem Skatepark geplant.

Das Haus des «Brückenhauses» befindet sich auf der anderen Seite der Langsägestrasse – direkt unter der vierspurigen Autobahn. Dort sehen die Planer beispielsweise Platz für einen Lebensmittel- und einen Veloladen, Ateliers und ein Café. Highlight für alle Schwindelfreien dürfte die Kletteranlage sein: Eine Kletterwand würde über das «Autobahnstockwerk» bis über die Parkanlage hinausragen. Wo die Höhe der Halle durch die darüber liegende Autobahn begrenzt wird, soll ein Boulderbereich (Klettern ohne Seil auf Absprunghöhe) eingerichtet werden.

«Brückenhaus» aus Glas

Die Fassade des Gebäudes besteht aus Glas – Praktikabilität steht dabei im Vordergrund. So könne das Brückenhaus in zeitlich unabhängigen Stufen ausgebaut werden, heisst es im Projektbeschrieb. Verwendet werden vorgefertigte Bauelemente, so dass die Räume individuell gestaltet werden können. Die Planer sind überzeugt, dass die Angebote im «Brückenhaus» zu einem «selbstverständlichen Teil der Quartierstruktur» werden.

Der Park auf dem Dach kann auf der Sonnenbergseite an das bestehende Wegnetz angeschlossen werden. Hinter dem Eichhofareal führt ein neuer Weg dem Hang entlang Richtung Luzern. Die Parkanlage kann aber auch über einen Lift erreicht werden.

Für die Gestaltung des Bypass-Portals in Kriens sind während des Wettbewerbs insgesamt acht Projekte eingereicht worden. Diese können vom 2. bis 13. Oktober im Schulhaus Grossfeld besichtigt werden (Montag bis Freitag zwischen 14 und 17 Uhr). «Es kommt beim Nationalstrassenbau äusserst selten vor, dass für die Gestaltung ein Projektwettbewerb durchgeführt wird», sagt Gesamtprojektleiter Thomas Kloth vom Astra. «Mit der Wahl dieses Verfahrens zeigt das Astra, dass es sich seiner Verantwortung bei der Gestaltung des Portals in Kriens bewusst ist.» Zudem werde der Lärmschutz im Rahmen des gesetzlich Möglichen verbessert. Die Kosten für den Bau des Gesamtsystems Bypass Luzern belaufen sich auf rund 1,7 Milliarden Franken.

HINWEIS

Das Siegerprojekt ist im Rahmen einer Projektausstellung auch für die Öffentlichkeit zu besichtigen. Die Ausstellung findet von 2. bis 13. Oktober 2017 im Singsaal des Grossfeld-Schulhauses statt. Sie ist jeweils von Montag bis Freitag zwischen 14 und 17 Uhr.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.