Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

KRIENS: Spatenstich für Abholmarkt im Nidfeld-Areal

Beim Nidfeld in Kriens ist am Freitag der Spatenstich für den neuen Prodega-Abholmarkt erfolgt.
Visualisierung des geplanten Neubaus in Kriens. (Bild: PD)

Visualisierung des geplanten Neubaus in Kriens. (Bild: PD)

Integriert in den Bau wird ein Regionallager von Transgourmet. Die Eröffnung und Inbetriebnahme ist für Anfang 2019 geplant. Dabei wird die Gruppe Prodega, Growa und Transgourmet rund 20 neue Arbeitsplätze schaffen, wie sie mitteilt.

Auf dem Flachdach des Gebäudes wird eine Fotovoltaikanlage installiert. Diese versorgt den Abholmarkt und teilweise auch das Quartier mit Strom. Zudem wird eine Anlage für die Abwärmenutzung installiert, mit welcher gekühlt und geheizt werden kann. Der Abholmarkt könne so seinen Wärmebedarf komplett decken, heisst es in der Mitteilung weiter.

Vom neuen Transgourmet-Regionallager aus werden die Gastrobetriebe in der Innerschweiz beliefert. Rund 3000 Betriebe befinden sich im Einzugsgebiet. Mit dem neuen Regionallager sollen Transportkilometer eingespart werden.

red

Spatenstich für den Prodega-Abholmarkt in Kriens (von links): Ralph Zigerlig, Peter Wyss (beide Prodega/Growa/Transgourmet), Fritz Ulmann (Coop) und Manuel Schneider (Losinger Marazzi AG) (Bild: PD)

Spatenstich für den Prodega-Abholmarkt in Kriens (von links): Ralph Zigerlig, Peter Wyss (beide Prodega/Growa/Transgourmet), Fritz Ulmann (Coop) und Manuel Schneider (Losinger Marazzi AG) (Bild: PD)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.