KRIENS: «Stich!» – Start zur Jassmeisterschaft

128 Jassfans haben an der ersten Runde der vierten Zentralschweizer Jassmeisterschaft teilgenommen. Dieses Jahr kommen auch wieder die Entlebucher zum Zug.

Merken
Drucken
Teilen
Konzentrierte Jasserinnen: Susi Simmen (links) und Edith Studer im Restaurant Wichlern in Kriens. (Bild Nadia Schärli/Neue LZ)

Konzentrierte Jasserinnen: Susi Simmen (links) und Edith Studer im Restaurant Wichlern in Kriens. (Bild Nadia Schärli/Neue LZ)

Konzentriert sitzen die Jasser an ihren Tischen und begutachten ihr Blatt. 128 Personen haben gestern im Krienser Restaurant Wichlern an der ersten Vorrunde der 4. Zentralschweizer Jassmeisterschaft der «Neuen Luzerner Zeitung» und ihrer Regionalausgaben teilgenommen. Die Stimmung ist angespannt und erwartungsvoll. So auch bei Hermann Riederer (79) aus Horw. «Ich jasse zum Vergnügen und gebe auch noch Jasskurse bei der Pro Senectute Luzern.» Er möchte den Final erreichen und wird deshalb «noch einige Mal teilnehmen». Der Krienser Toni Bucher (68) jasst wöchentlich, «oft auch nach der Männerchorprobe. Ich bin zum ersten Mal dabei, für den Gewinn der Kreuzfahrt wird es wohl nicht reichen.»

Mehr Teilnehmer erwartet
Der aus dem Fernsehen bekannte Krienser «Jasspapst», Ernst Marti, ist wieder der Organisator. «Unser Ziel ist es, dass an den insgesamt elf Vorrunden im Durchschnitt je zirka 100 Jasser teilnehmen», sagt er. Anders als im Vorjahr findet heuer auch wieder eine Vorrunde im Entlebuch statt (siehe Box). «Wir möchten auch den Jassbegeisterten aus dem Entlebuch wieder eine Möglichkeit in der Nähe bieten», so Marti. Dass Jassen boomt, kann er bestätigen. Marti rechnet, dass sich mit 160 bis 170 Personen etwas mehr Teilnehmer als letztes Jahr für den Final qualifizieren können. «Das Alter der Jasser liegt in der Regel bei 40 Jahren und mehr.» Es gebe aber zunehmend auch junge Personen, die an der Jassmeisterschaft teilnähmen, sagt Marti.

Partner werden ausgelost
Gejasst wird der Schieber ohne «Wyys» mit ausgelostem Partner. «Die ersten 50 Prozent aller Teilnehmer der Vorrunden erhalten einen Preis», sagt Marti. Pro Vorrunde können sich zirka 15 Prozent der Teilnehmer für den Final am 13. Dezember in Luzern qualifizieren. Dem diesjährigen Jassmeister winkt wieder eine Mittelmeer-Kreuzfahrt für zwei Personen.

Anton A. Oetterli und Susanne Balli

Resultate finden Sie ab heute Nachmittag unter: www.zisch.ch/jassmeisterschaft