KRIENS: Teiggi-Mauerstück stürzt auf die Strasse

Das hätte ins Auge gehen können: Ein Stück Mauer der Teiggi, die zurzeit abgerissen wird, kippte auf die Strasse – nur wenige Meter vor einem Auto.

Drucken
Teilen
Ein Stück Mauer des Abbruchgebäudes stürzte auf die Gemeindehausstrasse in Kriens. (Bild: Leserbild Andréas Härry)

Ein Stück Mauer des Abbruchgebäudes stürzte auf die Gemeindehausstrasse in Kriens. (Bild: Leserbild Andréas Härry)

Augenzeuge des Vorfalls war Andréas Härry, Co-Theaterleiter des Le Théatre: Er fuhr morgens etwa um 8.15 Uhr auf der Gemeindehausstrasse in Kriens entlang der Abbruch-Baustelle der Teiggi. Das Gebäude wird derzeit abgerissen. Wie Härry in einer E-Mail schildert, brach einige Meter vor dem Auto, das vor ihm unterwegs war, ein Stück Mauer weg, die Steine prasselten auf die Strasse. «Der Abbruch-Baggerfahrer war mit viel Motivation unterwegs – und hat Schwein gehabt», kommentiert Härry den Vorfall.

Die Teiggi, eine ehemalige Teigwarenfabrik, muss einer Wohnüberbauung weichen. Auf dem Areal wurden bis 1967 Teigwaren hergestellt. In der Nachnutzung waren hier unter anderem der Krienser Jugendtreff, Ateliers und Übungsräume, eine Kinderkrippe, ein Boulderraum und der Kunstraum Teiggi untergebracht.

cv

Lesen Sie mehr: am 27. Oktober in der Luzerner Zeitung.