KRIENS: Thompson: Nur seine Songs im «Froschkönig»

Der kroatische Sänger Thompson ist am Samstag nicht im Krienser «Froschkönig» aufgetaucht. Einige seiner Songs waren dennoch zu hören.

Drucken
Teilen
Marko Perkovic alias «Thompson». (Bild pd)

Marko Perkovic alias «Thompson». (Bild pd)

Weil der Kroate Marko Perkovic (43) alias Thompson wegen eines Einreiseverbotes am Samstagabend nicht im Krienser «Froschkönig» auftreten konnte, gab es stattdessen ein Konzert des kroatischen Sängers Ante Matic. Sowohl vor dem «Froschkönig» als auch im Innern des Clubs wurde von einigen Thompson-Fans die Ustascha-Parole «Za Dom Spremni» skandiert. Offenbar war als Überraschungsgast Thompson selber geplant. So zumindest hiess es laut einer Ansage im Club. Doch die Anwälte des Sängers hätten ihm von einem Auftritt in Kriens abgeraten.

Keine Zwischenfälle
Der Abend im «Froschkönig» verlief ohne Zwischenfälle. Während des Konzerts spielte Ante Matic Cover-Versionen von Thompson Songs.

Andreas Bättig

Den ausführlichen Konzertbericht lesen Sie am Montag in der Neuen Luzerner Zeitung.