KRIENS: Um den Kreisel Mattenhof wird geplant

Im südlichen Krienser Gemeindeteil stehen verschiedene grössere Bauprojekte an. Direkt um den Kreisel Mattenhof ist nun eine Planungszone erlassen worden.

Drucken
Teilen
So könnte das Gebiet Kriens Mattenhof aussehen. (Bild pd)

So könnte das Gebiet Kriens Mattenhof aussehen. (Bild pd)

Auf den Grundstücken direkt um den Krienser Mattenhof-Kreisel hat der Gemeinderat Kriens eine Planungszone erlassen. Wie es in einer Mitteilung der Gemeinde heisst, wolle er an diesem Standort eine städtebauliche Strategie sichern.

Das Wohn- und Gewerbegebiet zwischen der Allmend und dem Krienser Siedlungsgebiet habe mit der Überdachung der Autobahn viel Attraktivität gewonnen, heisst es in er Mitteilung weiter. Das Gebiet gehöre zu den kantonalen Entwicklungs-Schwerpunkten. Der Gemeinderat möchte deshalb rund um den Bahnhof Mattenhof und den Verkehrsknotenpunkt am Kreisel Mattenhof eine koordinierte Entwicklung sicherstellen.

Kein Lebensmittel-Detaillist – vorerst
Die Planungszone, die der Gemeinderat für die Grundstücke um den Kreisel Mattenhof erlassen hat, legt laut Mitteilung fest, dass nicht nur Neubauprojekte, sondern auch bauliche Veränderungen oder Nutzungsänderungen spezielle Kriterien zu erfüllen haben. Bauvorhaben können nur dann bewilligt werden, wenn sie städtebaulich attraktiv sind und entsprechende Impulse setzen.

Mit dieser Planungszone kann der Gemeinderat die Baueingabe eines Lebensmittel-Detaillisten vorerst nicht bewilligen. Der Detaillist wollte anstelle einer bestehenden Werkhalle ein eingeschossiges Verkaufsgeschäft erstellen.

Die Bau- und Nutzungsvorschriften der Planungszone liegen bis 13. Oktober auf dem Baudepartement der Gemeinde Kriens auf.

ana