KRIENS: Wettbewerb für neue Musikhochschule startet

Am Samstag startet das Wettbewerbsverfahren für den 70-Millionen-Neubau beim Südpol. Erste Resultate liegen Ende 2013 vor.

Merken
Drucken
Teilen
Pierre Peyer, Präsident der Stiftung Musikhochschule Luzern, auf dem Bauplatz des neuen Musikschulgebäudes neben dem Kulturzentrum Südpol. (Archivbild Manuela Jans/Neue LZ)

Pierre Peyer, Präsident der Stiftung Musikhochschule Luzern, auf dem Bauplatz des neuen Musikschulgebäudes neben dem Kulturzentrum Südpol. (Archivbild Manuela Jans/Neue LZ)

Die Luzerner Pensionskasse als Grundeigentümerin und die Hochschule Luzern als künftige Nutzerin starten das Wettbewerbsverfahren am 13. April. Publiziert wird die Ausschreibung im Luzerner Kantonsblatt, wie die Hochschule mitteilt. Der Wettbewerb richtet sich an Planerteams aus den Bereichen Generalplanung, Architektur sowie spezialisierten Fachrichtungen.

Die Jury setzt sich zusammen aus Vertretern der Grundeigentümerin, der Nutzerin sowie aus Fachpreisrichtern und Experten. Es wählt Mitte Mai sechs bis acht Bewerberteams für den Wettbewerb aus. Erste Ergebnisse sollen im Oktober 2013 vorliegen und anschliessend beurteilt werden. Ende 2013 liegt der Wettbewerbssieger vor.

Das Baugesuch soll im Jahr 2014 eingereicht werden. Baubeginn ist auf Frühjahr 2015 vorgesehen und das neue Gebäude soll voraussichtlich 2018 bezogen werden. Es wird rund 70 Millionen Franken kosten.

Die Hochschule Luzern – Musik ist derzeit auf mehrere Standorte verteilt und platzt aus allen Nähten. Im Dezember letzten Jahres gab der Konkordatsrat grünes Licht für einen Neubau am Standort Südpol in Luzern.

pd/rem

HINWEIS:
Weitere Informationen ab dem 13. April auf www.bfbag.ch