KRIENS: Zwei Schwerverletzte nach Arbeitsunfall

Bei Abbrucharbeiten auf einer Baustelle am Erlenweg in Kriens kam es zu einer Verpuffung. Dabei zogen sich zwei Männer schwere Brandverletzungen zu.

Drucken
Teilen
Der verletzte Schweizer wird mit der Rega ins Universitätsspital Zürich geflogen. (Bild Walter Lustenberger)

Der verletzte Schweizer wird mit der Rega ins Universitätsspital Zürich geflogen. (Bild Walter Lustenberger)

Am Donnerstag, kurz nach 16 Uhr, kam es auf einer Baustelle am Erlenweg in Kriens zu einer Verpuffung. Dabei erlitten zwei Arbeiter schwere Brandverletzungen, wie die Luzerner Polizei mitteilte. Ein 47-jähriger Schweizer wurde durch die Rega ins Universitätsspital Zürich geflogen und ein 23-jähriger Portugiese mit dem Rettungsdienst Nidwalden ins Luzerner Kantonsspital Luzern gefahren.

Ursache wird untersucht
Die beiden Arbeiter befanden sich auf einer Hebebühne und waren mit Abbrucharbeiten beschäftigt. Dabei kam es aus noch ungeklärten Gründen zu einer Verpuffung. Die genaue Ursache ist zurzeit nicht bekannt und Gegenstand der laufenden Ermittlungen. Wie die Andritz Hydro AG und die Eberli Partner Generalunternehmung AG am Freitag gemeinsam mitteilten, haben sie sich entschlosssen, die Abbrucharbeiten auf der Baustelle «bis zur vollständigen Klärung der Unfallursache einzustellen».

Im Einsatz standen mehrere Fahrzeuge des Rettungsdienstes 144, die Rega und die Feuerwehr Kriens mit 15 Eingeteilten.

Die Untersuchung führt das Amtsstatthalteramt Luzern.

zim