Krienser Friedhof erhält einen öffentlichen Park

Die Wiese neben dem Friedhof Anderallmend soll für die Öffentlichkeit besser zugänglich gemacht werden.

Robert Knobel
Drucken
Teilen
Die Aufwertungsmassnahmen beim Friedhof Anderallmend in Kriens. (Bild: PD)

Die Aufwertungsmassnahmen beim Friedhof Anderallmend in Kriens. (Bild: PD)

Da die Zahl der Bestattungen rückläufig ist, werden Teile des Friedhofs Anderallmend nicht mehr gebraucht. Gemäss dem Ende 2018 verabschiedeten Friedhofskonzept soll insbesondere die Wiese zwischen den heutigen Gräbern und der Krauerwiese einer öffentlichen Nutzung zugeführt werden. Dazu sind verschiedene Aufwertungsmassnahmen vorgesehen, die in diesem Sommer nun umgesetzt werden, wie die Stadt Kriens mitteilt. Bis Ende August soll ein neuer Zugang vom Krauer-Kreisel her in Betrieb genommen werden. Von dort sollen neue Fusswege zum Friedhof führen. Bereits erfolgt ist die Schaffung einer neuen Baum­allee, die demnächst noch mit Sitzbänken und Abfallkübeln ergänzt wird. Und bis Ende 2019 soll der Haupteingang des Friedhofs saniert werden.