Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Krienser Stadtplatz soll
attraktiver werden

In einem Postulat kritisiert Andreas Vonesch (CVP) die geringe Aufenthaltsqualität des Platzes vor dem neuen Stadthaus. Der Stadtrat soll nun ein Konzept zur Aufwertung erarbeiten.
Stefan Dähler
Der Krienser Stadtplatz. (Bild: Boris Bürgisser, 21. März 2019)

Der Krienser Stadtplatz. (Bild: Boris Bürgisser, 21. März 2019)

(std) Die Gestaltung des Krienser Stadtplatzes bleibt weiterhin auf der politischen Agenda. Nachdem die CVP eine Interpellation zum Thema eingereicht hat, doppelt sie nun mit einem Postulat nach. Erstunterzeichner ist Fraktionschef Andreas Vonesch.

Konkret wird der Stadtrat aufgefordert, «ein Konzept zu erstellen, welches aufzeigt, wie der Stadtplatz Kriens aufgewertet und attraktiver gestaltet werden kann, sodass er für die Krienser Bevölkerung eine hohe Begegnungs- und Aufenthaltsqualität erhält», heisst es im Postulat. Derzeit sei die Aufenthaltsqualität tief.

Die CVP schlägt unter anderem die Umgestaltung «des grossflächig schwarzen Asphaltbelages durch Einbezug unterschiedlicher Oberflächenmaterialien», mobile Bäume oder Hecken, mehr Sitzgelegenheiten oder ein gastronomisches Angebot, etwa in Form einer Buvette, vor.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.