KRIENS/ITALIEN: Sammelaktion für getötete Sabrina M. gestartet

Die Luzernerin Sabrina M.* wurde vor zwei Jahren brutal getötet. Am (heutigen) Samstag sammelte ein neu gegründeter Verein in Luzern Geld für ihre Anliegen.

Drucken
Teilen
Sabrina M. wurde 2007 auf Sizilien getötet und einbetoniert. (Bild pd)

Sabrina M. wurde 2007 auf Sizilien getötet und einbetoniert. (Bild pd)

Die 39-Jährige ist vermutlich ermordet worden, weil sie sich gegen die katastrophalen Verhältnisse in den dortigen Tierheimen eingesetzt hatte. Nun haben ihre beiden Schwestern den «Gönnerverein Sabrina» gegründet. Das Geld soll dem Verein «Tierärzte im Einsatz» zugute kommen und dem Tierschutz auf Sizilien zum Durchbruch verhelfen, beispielsweise sollen streunende Hunde und Katzen kastriert werden.

Unterstützt werden Sabrina M.'s Schwestern vom Tierschutzbund Innerschweiz, dem Verein der Schweinefreunde und des Tierschützers Louis Palmer.

rem

*Name der Redaktion bekannt