KRIENS/RAIN: Erbt Krienserin Krönchen von Rothenburgerin?

Am 12. Dezember entscheidet sich, wer «Miss» und «Mister Teenie 2009» wird. Mit von der Partie sind ein Rainer und eine Krienserin. Kommt wieder jemand aus der Zentralschweiz zum Zug?

Drucken
Teilen
«Miss Teenie»-Finalistin Jennifer. (Bild pd)

«Miss Teenie»-Finalistin Jennifer. (Bild pd)

«Gefragt sind tolle Teenager mit Persönlichkeit, Vielfältigkeit und einer natürlichen jugendlichen Ausstrahlung»: So steht es im Aufruf zum «Teenie Contest Schweiz 2009». Für den Wettbewerb, der heuer zum 16. Mal stattfindet, konnten sich Jugendliche zwischen 13 und 16 Jahren bewerben, wie es in einer Medienmitteilung heisst. Schweizweit taten dies rund 600.

Im vergangenen Oktober wurde die 15-jährige Sandra Suarez aus Rothenburg zur «Miss Teenie 2008» gekürt. Möglicherweise könnte nun jemand aus demselben Kanton ihren Platz einnehmen: Am Start fürs Finale am 12. Dezember im Casino Kursaal in Interlaken steht Jennifer, die es in die Top 10 geschafft hat. Die 14-Jährige ist von ihrer Stiefmutter auf den Contest aufmerksam gemacht worden. Mitgemacht hat die Krienserin, die Hiphop tanzt, weil sie gerne vor der Kamera steht. Das könnte die Oberstufenschülerin ausgiebig, falls sie gewinnt – Hauptpreis ist nämlich ein Fotoshooting in den USA. Am vergangenen Wochenende war Jennifer beim Probeweekend in Davos: «Die Performance einzutrainieren hat mir sehr gefallen, und neue Leute kennenzulernen auch.» Genell werde ihr Selbstvertrauen durch den Contest gestärkt, wie es weiter heisst.

Ebenfalls als weiterer Kandidat aus der Zentralschweiz dabei ist der 14-jährige Florian aus dem luzernischen Rain (Bild unten; pd). Er vermochte am Recall in Wetzikon mit einem Trompetensolo zu überzeugen.

Florian wurde von seiner Schwester, die im letzten Jahr Kandidatin beim Teenie Contest war, auf den Wettbewerb aufmerksam gemacht. Sein Siegeswille ist gross: «Ich möchte sehr gerne an erster Stelle stehen, darum werde ich darum kämpfen aber ich würde es auch allen anderen gönnen.»

scd