Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

KRIMINALITÄT: Gemeinsam mit der Polizei Einbrecher jagen

Einbrüche verhindern – das ist das Ziel der am Montag gestarteten Aktion zur Bekämpfung der Einbruchskriminalität. Diese führen die Zentralschweizer Polizeikorps unter der Federführung der Kantonspolizei Zürich zusammen mit anderen Polizeikonkordaten durch. Die Aktion dauert bis Ende Februar 2018.
Gestelle Szene eines gewaltsamen Einbruchs. (Symbolbild Keystone, 23.07.2015)

Gestelle Szene eines gewaltsamen Einbruchs. (Symbolbild Keystone, 23.07.2015)

Mit Beginn der Winterzeit nimmt die Zahl der Einbrüche tendenziell zu. Einbrecher nutzen sowohl die düsteren Tage als auch die früh einsetzende Dämmerung und dringen vorzugsweise spontan in Einfamilienhäuser sowie in Parterrewohnungen von Mehrfamilienhäusern ein. In der anlaufenden Aktion «Bei Verdacht Tel. 117 – Gemeinsam gegen Einbrecher» soll mit Plakaten und Flugblättern in leuchtenden Farben, Werbemittel in Online Newsportalen und Printmedien sowie im direkten Kontakt mit der Bevölkerung daran erinnert werden, bei verdächtigen Wahrnehmungen die Notrufnummer 117 anzurufen.

Gegen Einbruch kann man sich schützen. Mit einer individuellen Einbruchschutzberatung der Polizei. Das teilt das Zentralschweizer Polizeikonkordat mit. Mit einer Schwachstellenanalyse und der Dokumentation von Lösungsansätzen (Sicherheitsplan) will die Polizei Ratsuchende motivieren, geeignete Massnahmen umzusetzen und somit das Einbruchsrisiko deutlich zu vermindern. Die Polizeikorps bieten dieses Beratungsangebot kostenlos an.

Die Zentralschweizer Polizeikorps unterstützen am Montag, 30. Oktober, mit ihren Aktivitäten den durch die Schweizerische Kriminalprävention koordinierten «Nationalen Tag des Einbruchschutzes».

HINWEIS

Weitere Informationen rund um das Thema Einbruchdiebstahl und den geeigneten Gegenmassnahmen finden sich auf deren Homepage www.skppsc.ch.

Luzerner Polizei 041 248 80 11 Kapo Schwyz 041 819 28 19
Kapo Nidwalden 041 618 44 66 Kapo Uri 041 875 28 28
Kapo Obwalden 041 666 65 00 Zuger Polizei 041 728 41 25




Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.