Kritik an Krienser Heim-Verwaltungsrat

SP-Einwohnerrat Michael Portmann fragt mittels Interpellation, warum im Verwaltungsrat der Heime Kriens gewisse Kompetenzen über- respektive untervertreten sind.

Drucken
Teilen

Im Verwaltungsrat der Heime Kriens AG seien die «Management-Kompetenzen gegenüber den Fachkompetenzen in Gerontologie, Geriatrie und/oder Langzeitpflege stark übervertreten». Diese Kritik übt SP-Einwohnerrat Michael Portmann in einer Interpellation. Er will vom Gemeinderat nun wissen, wie künftig «fehlende Fachkompetenzen» in den Verwaltungsrat eingebracht werden sollen. (red)