Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Küchenchef verlässt die «Krone» in Malters

Das Restaurant Krone in Malters muss künftig ohne seinen langjährigen Küchenchef Mario Waldispühl auskommen. Dieser will sich neuen Aufgaben zuwenden. Für seine Nachfolge ist jedoch schon gesorgt.
Sandra Monika Ziegler

Im Gasthaus Krone in Blatten bei Malters wechselt die Führung. Der bisherige Küchenchef und Teilhaber Mario Waldispühl erkochte sich 15 Gault Millau Punkte. Nun gibt er das Zepter ab, nimmt sich eine Auszeit und orientiert sich neu. Übernehmen wird das renommierte Gasthaus seine Küchenbrigade. Unterstützt wird sie dabei vom bekannten spanischen Koch Rafael Martinez, der bereits jetzt als Gastkoch amtet.

Am kulinarischen Konzept werde sich durch den Wechsel nichts ändern, wie die Agentur Schatz AG mitteilt. So bleibt auch das bewährte Konzept «traditionell... einmal anders» bestehen. Dabei kann der Gast sein Menü «traditionell oder einmal anders» wählen. Gastkoch Martinez lässt sich darauf ein und setzt dabei auch seine eigenen Ideen um. Die Zutaten der Menüs bleiben dabei die gleichen.

Waldispühl geht zu Mikro-Kaffeerösterei

Küchenchef Mario Waldispühl machte in der Krone seine Ausbildung und kam 2011 in den Betrieb zurück. Vermehrt wird er sich nun in der Horwer Mikro-Kaffeerösterei «El Imposible Roasters GmbH» einbringen, bei der er auch Teilhaber ist. Waldispühl ist offen für Neues, teilt die Agentur mit. Er freue sich auf eine neue Aufgabe – natürlich in der Gastronomie

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.