Künftig halten alle Züge in Malters

Der Bahnhof Malters ist für rund 15 Millionen Franken ausgebaut worden. Vertreter des Kantons, der Gemeinde und der SBB weihten am Donnerstag das neue Mittelperron ein.

Drucken
Teilen
Der Luzerner Regierungsrat Robert Küng hält die Eröffnungsrede. Im Hintergrund das Dach, das noch fertiggestellt werden muss. (Bild: Roger Grütter / Neue LZ)

Der Luzerner Regierungsrat Robert Küng hält die Eröffnungsrede. Im Hintergrund das Dach, das noch fertiggestellt werden muss. (Bild: Roger Grütter / Neue LZ)

Innert eines Jahres konnte das 230 Meter lange, überdachte Mittelperron und die neue Personenunterführung fertiggestellt werden. Durch den Umbau können die Bahn-Reisenden ohne Treppen in die Niederflurzüge einsteigen, schreibt die SBB in einer Medienmitteilung.

Alle Züge halten

Dank dem Umbau können Züge von beiden Richtungen in den Bahnhof einfahren. «Der Bahnhof hat sich frappant verändert und ab dem 11. Dezember halten hier alle Züge», sagte Regierungsrat Robert Küng anlässlich der Einweihung.

Auch für Behinderte ist der Zugang gewährleistet: «Die Unterführung erschliesst den Mittelperron von beiden Seiten. Damit ist eine barriere- und gleisfreie Fussgängerverbindung zwischen zwei Ortsteilen entstanden», sagte Peter Jedelhauser, SBB Leiter Projekte Nord-Süd Achse Gotthard. Auch eine gedeckte Wartehalle und neue Velo-Unterstände sind Teil des Umbaus.

15 Millionen Franken Kosten

Im nächsten Jahr wird die SBB noch das provisorische Dach über der Rampe sowie die P+Rail-Parkplätze fertigstellen. Die Kosten betragen rund 15 Millionen Franken. 60 Prozent bezahlt der Kanton Luzern, je 20 Prozent die Gemeinde Malters und die SBB.

ks/rem

So sieht das neue Mittelperron aus. (Bild: SBB)
14 Bilder
Eröffnungsfeier beim Bahnhof Malters: Noch nicht fertig ist das Dach. (Bild: Roger Grütter / Neue LZ)
Peter Jedelhauser, SBB-Leiter Projekte Nord-Süd-Achse, hält die Eröffnungsrede. (Bild: Roger Grütter / Neue LZ)
Der Malterser Gemeindeammann Marcel Lotter. (Bild: Roger Grütter / Neue LZ)
Baudirektor Robert Küng. (Bild: Roger Grütter / Neue LZ)
Das Banner wird durchschnitten: Peter Jedelhauser, Robert Küng und Marcel Lotter (von links). (Bild: Roger Grütter / Neue LZ)
Peter Jedelhauser, Robert Küng und Marcel Lotter (von links) vor dem neuen Dach, das erst 2012 fertiggestellt wird. (Bild: Roger Grütter / Neue LZ)
Bahnhof Malters, wie er sich am 7. Oktober präsentierte. (Bild: Dominik Wunderli / Neue LZ)
Bahnhof Malters, wie er sich am 7. Oktober präsentierte. (Bild: Dominik Wunderli / Neue LZ)
Bahnhof Malters, wie er sich am 7. Oktober präsentierte. (Bild: Dominik Wunderli / Neue LZ)
Bahnhof Malters, wie er sich am 7. Oktober präsentierte. (Bild: Dominik Wunderli / Neue LZ)
Bauarbeiten am Bahnhof Malters am 10. August 2011. (Bild: Manuela Jans / Neue LZ)
Bauarbeiten am Bahnhof Malters am 10. August 2011. (Bild: Manuela Jans / Neue LZ)
So sah der Bahnhof Malters vorher aus, fotografiert im Oktober 2010. (Bild: Nadia Schärli / Neue LZ)

So sieht das neue Mittelperron aus. (Bild: SBB)