Künstler verschönern das Baugerüst am Luzerner Löwencenter

Vier Porträts von lokalen Künstlerinnen und Künstler verzieren seit Montag das Baugerüst beim Löwencenter.

Merken
Drucken
Teilen

(dvm) Die Fassade vom Löwencenter in der Stadt Luzern wird derzeit umfassend renoviert. Daher bleibt ein Teil des Gebäudes noch bis Ende Jahr von einem Baugerüst ummantelt. Das Baugerüst an zentraler Lage sowie die Rolle des Centers im Quartier seien ausschlaggebend für die Lancierung eines Kunstprojektes gewesen, teilte die Immobilienfirma Löwen Bau und Betriebs AG (LBB) am Montag mit.

Visualisierung der Löwencenter-Fassade.

Visualisierung der Löwencenter-Fassade.

Bild: PD

Die LBB als Betreiberin des Löwencenters habe dazu mit dem Luzerner Kunstvermittlungsunternehmen Network of Arts AG einen Projektwettbewerb auf Ausschreibung lanciert. Mehrere Kunstschaffende hätten sich mit ihren Ideen darauf beworben. Das Siegerprojekt vereint vier Luzerner Künstlerinnen und Künstler unter dem Titel «Der Mensch und sein Porträt» und bespielt fast die ganze Baugerüstfläche, wie es in der Mitteilung heisst.

Seit Montag sind auf dem Baugerüst die überdimensionalen Drucke der Künstlerinnen und Künstler Jolanda Epprecht, Benedikt Notter, Charlie Lutz und Luca de Risio zu sehen. Gezeigt werden laut den Verantwortlichen unterschiedliche Bildnisse von Familienmitgliedern. Die Idee zum Kunstprojekt gehe auf das Einkaufszentrum zurück, erklärt Kurator Paul Koenig. Das Löwencenter ist ein vielseitiger Begegnungsort und lebt von den Menschen, die täglich ein- und ausgehen.

Die Kunstwerke werden noch bis Ende Jahr zu sehen ein.