Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Künstlerduo Queenkong bemalt Bauzaun der Hochschulbibliothek in Luzern

Das Streetart-Duo Queenkong hat mit den Vorbereitungen für die Bemalung des Bauzauns der Zentral- und Hochschulbibliothek an der Sempacherstrasse in Luzern begonnen. Der Bau wird derzeit saniert.

Im Dezember 2017 erfolgte der offizielle Start des mehrfach verschobenen Bauprojekts der Zentral- und Hochschulbibliothek (ZHB) an der Sempacherstrasse in Luzern. Seither ist das Mutterhaus der ZHB eingerüstet und von einem Zaun umgeben. Bis Ende 2019 vollzieht sich hier die Sanierung und der innere Umbau der 1951 eröffneten Bibliothek.

Der Zaun der ZHB-Baustelle wird zum Kunstprojekt. Bild: PD

Der Zaun der ZHB-Baustelle wird zum Kunstprojekt. Bild: PD

160 Meter des Zaunes stehen nun als Gegenstand einer Kunstaktion zur Verfügung. Das Künstlerduo Queenkong, welches aus Vero Bürgi und Marco Schmid besteht, wird den Gestaltungsprozess leiten. Die beiden haben vier Künstlerkollegen – nämlich Rodja Galli, Philipp Stehli, Linus von Moos und Amadeus Walthenspühl – zur Mitarbeit eingeladen.

Das Künstlerduo Queenkong: Vero Bürgi (links) und Marco Schmid. Bild: PD

Das Künstlerduo Queenkong: Vero Bürgi (links) und Marco Schmid. Bild: PD

Am Mittwoch wird mit der Bemalung gestartet, heisst es in einer Mitteilung der ZHB. Das Thema der Gestaltung sei Buch und Lektüre. Finanziert wird das Projekt durch einen Beitrag des Freundeskreis der ZHB und Sponsoren aus dem Umfeld der Estermann AG aus Geuensee sowie der Luzerner Frey + Cie Elektro AG.

pd/fmü

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.