KULTUR: 50'000 Franken an gemeinnützige Institutionen

Die Luzerner Kantonalbank erweitert die Partnerschaft mit dem Luzerner Theater. Davon profitieren drei Vereine.

Drucken
Teilen
Checkübergabe im Luzerner Theater (im Uhrzeigersinn, von links unten): Peter Fässler (Mannebüro Luzern), Hans-Peter Häfliger (Insieme Luzern), Lukas Fries (Mannebüro Luzern), Bruder Timotheus (Barmherzige Brüder von Maria-Hilf), Rolf T. Spörri (Mannebüro Luzern). Bernard Kobler (Luzerner Kantonalbank), Bernadette Waltenspül (Insieme Luzern) und Dominique Mentha (Luzerner Theater). (Bild: PD)

Checkübergabe im Luzerner Theater (im Uhrzeigersinn, von links unten): Peter Fässler (Mannebüro Luzern), Hans-Peter Häfliger (Insieme Luzern), Lukas Fries (Mannebüro Luzern), Bruder Timotheus (Barmherzige Brüder von Maria-Hilf), Rolf T. Spörri (Mannebüro Luzern). Bernard Kobler (Luzerner Kantonalbank), Bernadette Waltenspül (Insieme Luzern) und Dominique Mentha (Luzerner Theater). (Bild: PD)

Die Luzerner Kantonalbank spendet seit Beginn der Spielzeit 2013/14 für jedes verkaufte Theaterticket im Luzerner Theater 50 Rappen an gemeinnützige Institutionen. Die ersten Checks im Gesamtwert von 50'000 Franken gehen an Insieme Luzern (25'000 Franken), die Barmherzigen Brüder von Maria-Hilf (15'000 Franken) und an das Mannebüro Luzern (10'000 Franken).

pd