KULTUR-DEMO: Kulturoffensiver Umzug verlief friedlich

Der kulturoffensive Umzug, welcher am Samstag Nachmittag durch die Stadt Luzern führte, verlief ohne Zwischenfälle. Es nahmen gegen 300 Kulturschaffende und Sympathisierende daran teil.

Drucken
Teilen
Die Beteiligten werden vom Radio 3fach über den Kopfhörer tanzend durch den Bahnhof geführt.(Bild Nadia Schärli/Neue LZ)

Die Beteiligten werden vom Radio 3fach über den Kopfhörer tanzend durch den Bahnhof geführt.(Bild Nadia Schärli/Neue LZ)

Am Samstagnachmittag um ca. 16.45 Uhr setzte sich laut Polizeimeldung der Kulturoffensive Umzug auf der bewilligten Route durch die Neu- und Altstadt von Luzern in Bewegung. Die Teilnehmenden - von der Polizei auf 300 geschätzt- hielten sich an die ausgehandelten Auflagen.

Es kam weder zu Ausschreitungen noch zu Sachbeschädigungen, wie Heinz Steiner, Chef Sicherheitspolizei der Stadt mitteilte. Gegen 19.45 Uhr erreichte der Umzug den Bahnhofplatz, wo bis in die Abendstunden beim Torbogen ein musikalischer Abschluss stattfand.

ig