KULTUR: Lucerne Festival mit Gratis-Auftakt für alle

Das Lucerne Festival wird öffentlich: Am Eröffnungsabend spielen 15 Alphörner vor dem KKL. Das Konzert danach im Innern wird live aufs Inseli übertragen – und in Radio und Fernsehen.

Drucken
Teilen
Der Musiker Balthasar Streiff vor dem KKL. (Bilder pd/Angel Sanchez/Neue UZ, Montage scd)

Der Musiker Balthasar Streiff vor dem KKL. (Bilder pd/Angel Sanchez/Neue UZ, Montage scd)

Am Mittwoch, 12. August 2009 um 18.40 Uhr, findet anlässlich der Eröffnung von Lucerne Festival im Sommer 2009, das unter dem Motto «Natur» steht, die Klangperformance «Wie ein Naturlaut» statt. An dieser wirken 15 Alphörner des Ensembles «Hornroh» sowie 45 Jungen und Mädchen von der Kantorei Luzern und Musiker des Lucerne Festival Orchestra mit, wie es in einer Medienmitteilung heisst.

«Wechselwirkung von Architektur und Klang»
Die künstlerische Idee zur Performance, deren Name Bezug nimmt auf die Spielanweisung zu Gustav Mahlers 1. Sinfonie, stammt vom Schweizer Musiker Balthasar Streiff, der sich seit langem mit dem Phänomen des Klanges auseinandersetzt. «Mich fasziniert die Wechselwirkung von Architektur und Klang, die Erfahrung, wie was wo tönt», wird Steiff, der Mitgründer des renommierten Alphornquartetts «Hornroh» ist, zitiert.

Das KKL Luzern mit seinem riesigen Dach, seinen architektonischen Möglichkeiten und der Nähe zum Wasser biete eine geradezu ideale Kulisse für Streiffs Projekt, in welchem er den Bogen spannen wird vom Klang der Naturhörner bis hin zur menschlichen Stimme, wie es weiter heisst. Im Anschluss an die Konzertübertragung gestaltet der Komponist und Elektroniker Andreas Mellwig eine musikalische «Klangwolke», basierend auf einem Remix aus Klängen von Gustav Mahlers 1.Sinfonie.

Live im Radio, zeitversetzt im TV
Um 19.30 Uhr wird das Eröffnungskonzert des Lucerne Festival Orchestra unter Claudio Abbado und mit der erst 22-jährigen Pianistin Yuja Wang live auf das Inseli beim KKL Luzern übertragen. Auf dem Programm stehen Gustav Mahlers 1. Sinfonie und Prokofjews 3. Klavierkonzert. Etwa 200 Sitzplätze sind vorhanden, eigene Sitzgelegenheiten können mitgebracht werden. Der Anlass findet bei jeder Witterung statt.

DRS2 überträgt das gesamte Eröffnungskonzert live. SF1 überträgt ab 22.20 Uhr in der Sendung «Klanghotel» zeitversetzt Prokofjews 3. Klavierkonzert.

scd