KULTUR: Spitaldirektor wird neuer Chef des KKL Luzern

Der neue CEO des KKL Luzern Management AG heisst Philipp Keller (47). Der Verwaltungsrat hat den 47-Jährigen zum neuen operativen Leiter und Vorsitzenden der Geschäftsleitung des KKL Luzern gewählt.

Drucken
Teilen
Philipp Keller wird neuer CEO des KKL Luzern. (Bild PD)

Philipp Keller wird neuer CEO des KKL Luzern. (Bild PD)

Philipp Keller werde seine Tätigkeit am 1. April 2017 aufnehmen, teilte die KKL Luzern Management AG am Donnerstag mit. Der gelernte Koch wuchs im Kanton Zug auf. Er bildete sich zum Betriebsökonomen weiter und ist seit 2008 Direktor der Hirslanden-Klinik in Aarau, einer privaten Zentrumsklinik im Mittelland mit 850 Mitarbeitenden und 150 Belegärzten.

Sein Bezug zur Gastronomie und auch seine Affinität zur Kultur, die er als Gast bei den verschiedensten Veranstaltungen zum Ausdruck bringe, erleichterten ihm das Verständnis für die Geschäftsmodelle des KKL Luzern, heiss es in der Medienmitteilung.

Philipp Keller ist mit einer Luzernerin verheiratet, gemeinsam haben sie drei Kinder. Ihren Wohnsitz wird die Familie in die Zentralschweiz verlegen.

Der heutige CEO, Hans E. Koch, geht Ende Dezember 2016 mit 65 Jahren in Pension. Er leitete das KKL seit März 2011.

sda/rem