«KULTUROFFENSIVE»: Luzern bewilligt «Kulturoffensiven Umzug»

Die «Organisation Kulturoffensive» reichte für einen «Kulturoffensiven Umzug» ein Gesuch ein. Diesem wurde nun von der Stadt Luzern stattgegeben – allerdings mit Auflagen.

Drucken
Teilen
Der «Kulturoffensive Umzug» endet beim Bahnhofplatz. (Bild Chris iseli/Neue LZ)

Der «Kulturoffensive Umzug» endet beim Bahnhofplatz. (Bild Chris iseli/Neue LZ)

Bei der Dienstabteilung Stadtraum und Veranstaltungen der Stadt Luzern ist am 9. März 2010 ein Gesuch der Organisation «Kulturoffensive» für einen «Kulturoffensiven Umzug» in der Stadt Luzern eingegangen. Dieser Umzug sollte am Samstag, 17. April 2010, um 16 Uhr stattfinden. Laut Organisation ist Zweck des Anlasses eine «kulturoffensive Öffentlichkeitsarbeit», heisst es in einer Medienmitteilung der Stadt Luzern..

Start um 16.30 Uhr statt um 16 Uhr
Die Dienstabteilung Stadtraum und Veranstaltungen hat das Gesuch intensiv geprüft und mit den Veranstaltern und den Sicherheitsorganen Gespräche geführt. Auf Grundlage dieser Abklärungen und Besprechungen bewilligt die Stadt Luzern das Gesuch der Kulturoffensive mit leicht geänderter Routenführung und mit Startzeit 16.30 statt 16 Uhr. Der Umzug wird an diversen Orten durch Ansprachen unterbrochen und endet gemäss Gesuch am Bahnhofplatz um 22 Uhr.

zim

HINWEIS
Umzugsroute: Theaterplatz – Bahnhofstrasse – Bahnhofplatz – Zentralstrasse – Frankenstrasse – Vögeligärtli – Sempacherstrasse – Bundesplatz – Bundesstrasse – Moosstrasse – Helvetiaplatz – Waldstätterstrasse – Winkelriedstrasse – Hirschengraben – Burgerstrasse – Bahnhofstrasse – Krongasse – Reussbrücke – Kramgasse – Rössligasse – Weggisgasse – Falkenplatz – Hertensteinstrasse – Alpenstrasse – Luzernerhof – Kurplatz Pavillon – Schweizerhofquai – Seebrücke – Bahnhofplatz.