KUNST: Werkbeiträge an vier Luzerner Vertreter der freien Kunst

Eine Fachjury von Kanton und Stadt Luzern hat am Donnerstag ihre Werkbeiträge in der Sparte "Freie Kunst und Fotografie" an zwei Frauen und zwei Männer vergeben. Die vier Künstlerinnen und Künstler erhalten je 17'500 Franken.

Drucken
Teilen

Zu den prämierten Kunstschaffenden zählen der 28-jährige in Finnland geborene Luzerner Zeichner Samuli Blatter, die 34-jährige Malerin Sara Gassmann aus Dagmersellen und die 31-jährige multimediale Künstlerin Claudia Kübler, die in Luzern arbeitet.

Ausgezeichnet wurde auch Konzeptmaler Giacomo Santiago Rogado. Der 35-jährige Schweizer spanisch-italienischer Herkunft war bereits 2007 mit dem Swiss Art Award und 2013 mit einem Anerkennungspreis der Stadt Luzern ausgzeichnet worden.

Die Werke der Künstler sind ab Samstag täglich bis am 16. November in der Kornschütte Luzern zu sehen. Die Werkbeiträge werden am 8. November an einer Feier im Südpol übergeben.

Der Kanton und die Stadt Luzern fördern gemeinsam Künstler durch Beiträge, die jährlich bei Wettbewerben in vier Sparten vergeben werden. Neben "Freie Kunst und Fotografie" sind dies "Komponierte Musik", "Programme von Kulturveranstaltern" und "Theater und Tanz".

Die Werkbeiträge liegen zwischen 15’000 und 30’000 Franken. Sie sollen Kulturschaffenden eine finanzielle Hilfe bieten, um ein Projekt oder ein Werk auszuarbeiten oder ihre Tätigkeit weiter zu entwickeln. (sda)