Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

KUNSTFÖRDERUNG: Stadt Luzern testet neues Atelierstipendium in Belgrad

Die Stadt Luzern ermöglicht neu ab 2017 Kunstschaffenden einen Auslandaufenthalt in Belgrad. Die neue Atelierwohnung in Serbiens Hauptstadt wird vorerst als dreijähriges Pilotprojekt geführt.

Diese Möglichkeit habe sich aufgrund einer privaten Initiative ergeben, teilte die Stadt Luzern am Montag mit. Das aus der Luzerner Kulturszene stammende Filmemacher-Ehepaar Nikola Ilic und Corina Schwingruber Ilic mit Luzerner und Belgrader Wurzeln sei Eigentümer einer Wohnung in Belgrad, welche es zu bestimmten Zeiten Luzerner Kunstschaffenden zur Verfügung stellen wolle.

Verantwortlich für die Führung und Organisation der Atelierwohnung ist laut Mitteilung ein in Luzern gebildeter Trägerverein.

Das Atelier in Belgrad wird vorerst als dreijähriges Pilotprojekt geführt. Die Stadt Luzern kann so einer oder einem Kulturschaffenden aus der Stadt Luzern pro Jahr einen viermonatigen Aufenthalt in Belgrad anbieten.

Die Stadt Luzern unterstützt das Vorhaben jährlich mit 6000 Franken für die Atelierstruktur in Belgrad sowie einem Lebenskostenzuschuss an die Kunstschaffenden von ebenfalls 6000 Franken.

Das Atelier in Belgrad steht von 2017 bis 2020 jeweils vom 15. September bis am 15. Januar zur Verfügung. Eingabeschluss für die Bewerbungsdossiers ist der 30. Oktober 2016. (sda)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.