Kunstgesellschaft Luzern mit neuer Führung

An der Spitze der Kunstgesellschaft Luzern kommt es zu einem Wechsel. Die in den Stadrat gewählte Präsidentin Manuela Jost tritt auf Ende August zurück. Als Nachfolger schlägt der Vorstand laut Communiqué vom Dienstag den scheidenden Stadtrat Kurt Bieder vor.

Drucken
Teilen
Der designierte Präsident der Kunstgesellschaft Luzern: Kurt Bieder. (Bild: Jakob Ineichen/Neue LZ)

Der designierte Präsident der Kunstgesellschaft Luzern: Kurt Bieder. (Bild: Jakob Ineichen/Neue LZ)

Manuela Jost gehört dem Vorstand der Kunstgesellschaft Luzern seit 2009 an, seit 2011 als Präsidentin. Nachdem sie als Vertreterin der Grünliberalen Partei in den Luzerner Stadtrat gewählt wurde, gibt sie dieses Amt ab.

Der noch bis Ende August amtierende städtische Baudirektor Kurt Bieder (FDP) soll nun die Nachfolge Josts antreten. Der scheidende Stadtrat verfüge über die nötige Erfahrung und die richtigen Kontakte, um die Kunstgesellschaft und das Kunstmuseum Luzern zu unterstützen, heisst es in der Medienmitteilung.

Die Wahl des neuen Präsidenten findet an der Generalversammlung vom 26. September 2012 statt. Interimistisch wird die Kunstgesellschaft Luzern von Vizepräsident Andres Moser geführt.

sda