Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Kunstrasenfelder Allmend Süd sind freigegeben

Auf der Luzerner Allmend ist ein Teilprojekt abgeschlossen. Die beiden Kunstrasenfelder auf Allmend Süd sind fertiggestellt und den Vereinen übergeben worden.
Die 1. Mannschaft des FC Luzern auf dem im Oktober 2009 freigegebenen Kunstrasen östlich der Horwerstrasse beim Trainingsstart im Januar. (Bild: Roger Grütter/Neue LZ)

Die 1. Mannschaft des FC Luzern auf dem im Oktober 2009 freigegebenen Kunstrasen östlich der Horwerstrasse beim Trainingsstart im Januar. (Bild: Roger Grütter/Neue LZ)

Ab dieser Woche können Fussballvereine auf den beiden Kunstrasenfelder Allmend Süd trainieren und auch Meisterschaftsspiele austragen, wie die Stadt Luzern mitteilt. Der Schweizerische Fussballverband hat die Spielfelder bis und mit 3. Liga zugelassen.

Zusätzlich zum Kunstrasen östlich der Horwerstrasse

Bereits im Oktober 2009 konnte der Kunstrasen auf dem ehemaligen Grusplatz östlich der Horwerstrasse für den Sportbetrieb freigegeben werden. Die Kunstrasenfelder ersetzen die Rasenspielfelder, die durch den Bau der Swissporarena, des Sportgebäudes, der Wohnhochhäuser und der neuen Messehalle weggefallen sind.

pd/ks

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.