Kurz-News
Hallenbad-Neubau mit Wellness, Post zieht um: Das sind die Nachrichten aus den Luzerner Gemeinden

Aus allen 82 Gemeinden des Kantons, von Verbänden, Korporationen, Schulen und Privaten, erhält unsere Redaktion täglich zahlreiche Nachrichten. Einen Teil davon finden Sie in diesem Artikel.

Merken
Drucken
Teilen

Eschenbach: Post zieht um

Ab dem 18. Januar bietet die Post ihre Dienstleistungen im Volg an, heisst es in einer Mitteilung. Der Laden befindet sich vis-à-vis der heutigen Postfiliale. Der Alltag sei heute digitaler, die klassische Filiale werde weniger genutzt, so die Begründung.

So wie in diesem Volg könnte es etwa auch in Eschenbach aussehen.

So wie in diesem Volg könnte es etwa auch in Eschenbach aussehen.

Bild: Alex Spichale

Eschenbach: Ausserordentliche GV

Der Gemeinderat hat für den 23. Januar eine ausserordent­liche Gemeindeversammlung angesetzt. Wie er mitteilt, werden dort die Neuwahlen für die Bürgerrechtskommission und das Urnenbüro vorgenommen. Im zweiten Teil wird zudem über diverse Themen orientiert, darunter die Ortsplanung, die Erweiterung des Kieswerks und die geplante Umfahrungsstrasse.

Flühli: Budget 2021 bewilligt

Die Gemeindeversammlung vom 14. Dezember bewilligte das Budget mit einem Aufwandüberschuss von 918000 Franken bei einem Steuerfuss von 2,20 Einheiten einstimmig, wie die Gemeinde mitteilt. Auch der Nachtragskredit von 200000 Franken für die Sanierung und Instandstellung verschiedener Güterstrassen wurde genehmigt.

Grossdietwil: Budget abgesegnet

Das Budget 2021 mit einem Minus von 240000 Franken sowie einem Steuerfuss von 2,3 Einheiten wurde an der Gemeindeversammlung vom 9. Dezember einstimmig angenommen. Die 37 Anwesenden genehmigten ausserdem die drei Sonderkredite: für die Scheibenstandsanierung, für die Ersatzbeschaffung des Schulbusses und für die Gründung einer Unterhaltsgenossenschaft.

Meggen: Vizepräsidentin bestätigt

Die Meggerin Esther Unternährer-Hagmann wurde im Amt der Vizepräsidentin der Jungen CVP Kanton Luzern bestätigt. Das teilt die Partei mit. Die 32-Jährige sei eine erfahrene Jungpolitikerin, welche sich vor allem für Chancengerechtigkeit und Nachhaltigkeit einsetze.

Ruswil: Bank baut um

Die Luzerner Kantonalbank baut ihre Geschäftsstelle in Ruswil um, wie es in einer Mitteilung heisst. Die Kundenhalle ist ab 11. Januar 2021 geschlossen. Die Bank wird ihre Kunden in dieser Zeit in der mobilen LUKB-Bank bedienen, die in Ruswil erstmals zum Einsatz kommt. Wiedereröffnet werden die Räumlichkeiten am 15. März 2021.

Sörenberg: Neubau mit Wellness

Der Verwaltungsrat der Hallenbad AG hat sich an der Generalversammlung vom 3. Dezember für einen Neubau mit Sauna- und Wellnessangebot ausgesprochen. Verschiedene Fachleute hätten von einer Sanierung des 1971 erstellten Hallenbads abgeraten, heisst es in einer Mitteilung. Als vielversprechender Standort wurde der Flühhüttenboden beurteilt. Die Finanzierung des Neubauprojektes und die Deckung der Betriebskosten seien grosse Herausforderungen. Sieben Teams kämen für die Erarbeitung eines Architektur-Wettbewerbes weiter.

Das Hallenbad in Sörenberg plant einen Neubau

Das Hallenbad in Sörenberg plant einen Neubau

Bild: Nadia Schärli

Sursee: Neue Schulleiterin

Judith Studhalter.

Judith Studhalter.

Bild: PD

Die Bildungskommission Sursee hat Judith Studhalter zur neuen Schulleiterin für die Primarschule St.Martin ab 1. August 2021 gewählt. Sie löst Kerstin Heberle ab, welche das Prorektorat an den Stadtschulen Sursee übernehmen wird. Judith Studhalter verfügt über langjährige Erfahrung als Primarlehrperson.

Vitznau: Nachfolge geklärt

Petra Waldis

Petra Waldis

Bild: PD

Der Gemeinderat hat Petra Waldis zur neuen Gemeindeschreiberin von Vitznau gewählt. Die 33-Jährige ist seit 2013 als Verwaltungsfachfrau auf der Gemeindeverwaltung tätig. Sie wird die Stelle am 1. August 2021 als Nachfolgerin von Hansjörg Illi antreten, der nach 32 Jahren in Pension gehen wird.

Werthenstein: Budget angenommen

Die Gemeindeversammlung vom 9. Dezember hat dem Budget 2021 zugestimmt. Dieses rechnet mit einem Minus von 640000 Franken sowie mit Investitionsausgaben von rund 2,2 Millionen Franken. Der Steuerfuss bleibt bei 2,15 Einheiten. Weiter genehmigte die Gemeindeversammlung den Sonder­kredit von 820000 Franken für den Ersatz der Transport- und Versorgungsleitungen bei der Ruswilerstrasse/Kantonsstrasse K34 der Wasserversorgung Werthenstein. Neu in die Kommissionen wurden gewählt: Nicolas Kälin und Roland Bachmann (Controllingkommission), Christian Burri (Bürgerrechtskommission), Stefan Riedweg (Wasserversorgungskommission) sowie Alice Bianchi und Lea Studer (Urnenbüro).

Willisau: Neue Parteileitung

Zora Walthert und Kevin Schmidli

Zora Walthert und Kevin Schmidli

Bild: PD

Während 30 Jahren waren Esther Müller und Verena Kleeb das Gesicht der Grünen in Willisau. Ab dem neuen Jahr werden Zora Walthert (22) und Kevin Schmidli (28) die Leitung der Ortspartei übernehmen, heisst es in einer Mitteilung. «Wir hoffen, durch unser Engagement auch auf dem Land mehr Interesse für die Politik bei der jüngeren Generation wecken zu können», wird Walthert zitiert.

Wolhusen: Gesuch genehmigt

Der Synodalrat hat das Gesuch der Reformierten Kirchgemeinde Wolhusen um Verlängerung der Besonderen Verwaltung bis zum Sommer 2021 genehmigt, wie es in einer Mitteilung heisst. Im Mai hatte der Synodalrat aufgrund von mehreren Rücktritten im Kirchenvorstand den Rechtsanwalt Peter Möri als Besonderen Verwalter bis am 31. Dezember 2020 eingesetzt. Ende November fand in Wolhusen die Kirchgemeindeversammlung ohne Wahlen statt, da nicht genügend Kandidierende zur Verfügung standen.

Die Redaktion empfiehlt