Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Kolumne

«Landauf, landab»: Bbbossrt, Rrrobärt!

In der aktuellen Kolumne «Landauf, landab» schreibt der Journalist Robert Bossart über die Unterschiede vom Land und der Stadt.
Robert Bossart
Kolumnist Robert Bossart

Kolumnist Robert Bossart

Gibt es noch einen Unterschied zwischen Stadt und Land? Heute, wo alle auf Instagram, Snapchat und Facebook zu Hause sind? Was früher den Unterschied zwischen den Halbstarken auf dem Land und den super-coolen in der Stadt ausmachte, ist heute hinfällig geworden. Ein Klick, und jeder weiss, was gerade angesagt ist.

Die Welt ist ein Dorf geworden – das hat mein Englischlehrer an der Kanti bereits Ende der Siebzigerjahre prognostiziert. Er sollte recht behalten. Wer heute mit 18 Jahren noch nicht die halbe Welt bereist hat, gilt schon fast als Sonderling. Jedes Landei hat in diesem Alter schon die meisten Grossstädte Europas besucht und weiss genau, wie urbanes Hippsein geht.

Also was soll das noch, dieses Gerede von Stadt und Land? Nun ja, noch gibt es ein paar letzte Fetzen Unterschiedlichkeit. Und zwar beim Namen: In der Stadt ist man «Nico», «Marius» oder «Cheyenne». Auf dem Land die «Wey Simone» oder der «Müller Toni». Seit zwanzig Jahren auf dem Land wohnend, muss ich immer noch schmunzeln, wenn sich die Leute so vorstellen. Mir kommt jedes Mal das Militär in den Sinn, wo ich mit «Bbbossrt Rrrobärt!» angeschrien wurde.

Mit Drill und Obrigkeitsgläubigkeit hat das nichts zu tun, denke ich. Eher wohl mit dem Umstand, dass früher die Vornamen weniger exotisch waren. Man hiess Sepp oder Hans. Oder Fritz. Und so war entscheidend, welcher Sepp du bist – der von den Höltschis oder den Müllers. Das kann man als altbacken bezeichnen. Hat aber auch etwas Beruhigendes. Der grassierende Individualismus urbaner Jungfamilien, die ihr Kind «Cailan» oder «Kjell» taufen, wird mit einem «Hugentobler Simon» etwas abgemildert. Ist irgendwie sympathisch.

Hinweis: Am Freitag äussern sich jeweils Gastkolumnisten und Redaktoren unserer Zeitung zu einem frei gewählten Thema.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.