Landfrauen kochen in Ballwil

In der sechsten Staffel von «SF bi de Lüt – Landfrauenküche» darf Clara Schurtenberger aus Ballwil für ihre sechs Mitstreiterinnen kochen. Ausgestrahlt wird Folge 1 am Freitag.

Drucken
Teilen
Die Landfrauen sind bei Clara Schurtenberger (zweite von rechts) in Ballwil zu Gast. (Bild: Merly Knörle / SRF)

Die Landfrauen sind bei Clara Schurtenberger (zweite von rechts) in Ballwil zu Gast. (Bild: Merly Knörle / SRF)

Auch dieses Jahr kochen wieder sieben Landfrauen um die Wette – mit typische Spezialitäten aus ihrer Region. Wie das Schweizer Fernsehen in einer Mitteilung schreibt, zeigt «SF bi de Lüt – Landfrauenküche» die Bäuerinnen aber nicht nur beim Kochen, sondern begleitet sie auch eine Woche lang durch ihren Alltag und dokumentiert die Vorbereitungen für den grossen Landfrauen-Znacht. Im Zentrum steht der Bezug zu den regionaltypischen Spezialitäten und deren Verarbeitung in der Küche. In der Finalsendung vom 16. November wird eine von ihnen zur Siegerin gekürt.

Zum Auftakt der diesjährigen «Landfrauenküche» fahren die sechs Bäuerinnen nach Ballwil, genauer zum Weiler Gibelflüh, wo sich der Hof der Familie Schurtenberger befindet. In der kleinen Kapelle, die gleich neben dem Hof steht, amtet Clara Schurtenberger als Sakristanin. Und in ihrem «Wäschhüsli», das zu einer gemütlichen Gaststube umgebaut wurde, bewirtet sie regelmässig Hochzeitsgäste und grössere Festgemeinschaften. Ausgerechnet in der Landfrauenwoche haben sich eine grosse Hochzeitsgesellschaft und auch noch 30 Personen zu einer Geburtstagfeier angemeldet. Eine sehr intensive Woche für Clara Schurtenberger und ihren Mann Alois. So muss sie nebst den Vorbereitungen für das Landfrauenessen auch noch die Kapelle herrichten und den Grosseinkauf für das Geburtstagsessen bewältigen.

Obwohl Clara sehr oft für viele Gäste kocht, ist für sie das Kochen immer noch ein Hobby, und sie probiert immer wieder etwas Neues aus. Clara hat auch für die Landfrauen ein aussergewöhnliches Menu gewählt. Die Farbe Rot soll sich wie ein roter Faden durch den Speiseplan ziehen.

Esther Kempf aus Unterschächen. (Bild: Merly Knörle / SRF)

Esther Kempf aus Unterschächen. (Bild: Merly Knörle / SRF)

Die Serie wird am Freitag um 20.05 Uhr auf SF1 zum ersten Mal ausgestrahlt. Am 12. Oktober sind die Landfrauen bei Esther Kempf in Unterschächen UR zu Gast.

pd/rem