Langnau bei Reiden
Nach Selbstunfall ohne Verletzte – Polizei sucht Zeugen

Am Samstagabend ereignete sich auf der Autobahn A2 in Langnau bei Reiden ein Selbstunfall eines Personenwagens. Die Autofahrerin blieb unverletzt. Beteiligt soll ein weiteres Fahrzeug, ein grauer Audi, gewesen sein. Zur Klärung des Unfallherganges sucht die Polizei Zeugen.

Merken
Drucken
Teilen
Der Sachschaden beträgt zirka 5000 Franken.

Der Sachschaden beträgt zirka 5000 Franken.

Bild: Luzerner Polizei

(pw) Am Samstag, um zirka 22.30 Uhr, fuhr eine Autofahrerin auf der Autobahn A2 von Dagmersellen Richtung Reiden. Wie die Luzerner Polizei in einer Medienmitteilung schreibt, soll die Autofahrerin in Langnau bei Reiden von einem grauen Audi überholt worden sein. Bei diesem Überholmanöver habe die Autofahrerin eine Lenkkorrektur gemacht, worauf ihr Fahrzeug ins Schleudern geriet und gegen die Leitplanke prallte.

Der unbekannte Lenker des grauen Audis sei weitergefahren. Beim Unfall wurde niemand verletzt. Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbar und musste abtransportiert werden. Der Sachschaden beträgt zirka 5000 Franken.

Der genaue Unfallhergang ist unklar. Die Luzerner Polizei sucht in diesem Zusammenhang Personen, welche den Unfall beobachtet haben, Angaben zum Unfallhergang oder dem gesuchten grauen Audi machen können. Diese werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 041 248 81 17 zu melden.