Lebensbedrohlich verletzter Mann nach einem Selbstunfall in Nebikon

Ein 69-jähriger Mann wollte aus seinem Auto aussteigen, als dieses ins Rollen geriet. Er wurde von der Fahrertüre mitgeschleift und erlitt schwere Verletzungen.

Drucken
Teilen

(lil) Am Donnerstagmorgen um 7.45 Uhr fuhr ein Autofahrer im Gebiet Flüeggen in Nebikon rückwärts von seinem Parkplatz weg. Er hielt kurz daraufhin an und beabsichtigte, kurz auszusteigen. Das ungesicherte Auto kam in der Folge ins Rollen und rollte die Zufahrtsstrasse hinunter. Der 69-jährige Mann wurde von der Fahrertüre rund fünf Meter weit mitgeschleift, wie die Luzerner Polizei am Donnerstagnachmittag mitteilt. Etwa 45 Meter weiter kam das Auto dann auf einer Wiese zum Stillstand.

Der Fahrzeuglenker erlitt beim Unfall lebensbedrohliche Verletzungen, schreibt die Polizei weiter. Er wurde durch einen Rettungshelikopter ins Spital geflogen. Die Untersuchung des Unfalls führt die Staatsanwaltschaft Sursee.