Leere Wohnungen werden noch rarer

Nur 1326 Wohnungen stehen zurzeit im Kanton Luzern leer – das sind noch weniger als im letzten Jahr. Nach wie vor besonders rar sind Wohnungen in der Region rund um den Sempachersee.

Drucken
Teilen
Die Wohnungssuche im Kanton Luzern wird immer schwieriger. (Symbolbild Manuela Jans/Neue LZ)

Die Wohnungssuche im Kanton Luzern wird immer schwieriger. (Symbolbild Manuela Jans/Neue LZ)

Im letzten Jahr standen im Kanton Luzern am 1. Juni nur 8 von 1000 Wohnungen leer (0,80 Prozent). Dieser bereits tiefe Wert wird in diesem Jahr aber nochmals unterboten. Am Stichtag betrug die so genannte Leerwohnungsziffer lediglich 0,76 Prozent. Laut Lustat Statistik Luzern stehen damit bereits zum fünften Mal in Folge weniger als 1 Prozent aller Wohnungen im Kanton leer. Insgesamt stehen im ganzen Kanton 1326 Wohnungen (inkl. Einfamilienhäuser) frei. 85 Prozent aller Leerwohnungen sind Mietobjekte.

In Sursee nur 4 leere Wohnungen

Am rarsten waren Leerwohnungen wie schon in den letzten Jahren im Raum Sursee/Sempachersee, wo nur 0,18 Prozent aller Wohnungen als leer stehend gemeldet wurden. So waren in der Stadt Sursee am 1. Juni von insgesamt 4185 Wohnungen nur gerade 4 leer. In Sempach wurde gar keine Leerwohnung gemeldet. Im Gesamten Amt Sursee liegt der Anteil Leerwohnungen bei 0,34 Prozent.

Stadt Luzern über dem kantonalen Schnitt

Ein Blick ins Amt Luzern zeigt ein unterschiedliches Bild. In Kriens beispielsweise sind nur gerade 0,09 Prozent aller Wohnungen leer. In der Stadt Luzern dagegen liegt die Leerwohnungsziffer mit 1,1 Prozent leicht über dem kantonalen Durchschnitt. In Weggis (1,18%), Vitznau (1,19%), Ebikon (1,44%) und Root (1,59%) ist der Anteil noch höher. Im ganzen Amt Luzern sind 0,84 Prozent aller Wohnungen frei.

Der Anteil Leerwohnungen liegt im Amt Hochdorf bei 0,77 Prozent, im Amt Willisau bei 0,87 Prozent und im Amt Entlebuch bei 0,93 Prozent. Gar keine leeren Wohnungen gibt es neben Sempach auch in den Gemeinden Honau, Rain, Schongau, Aesch, Eich, Hildisrieden, Oberkirch und Schlierbach. Die Gemeinde mit den prozentual meisten Leerwohnungen ist Eschenbach mit einer Leerwohnungsziffer von 4,96 Prozent.

pd/bep

Detailübersicht Leerwohnungen 2012