LEHRABSCHLUSS: Willisauer Lehrlinge boykottieren die Feier

Die Lehrabschlussfeier in Luzern dürfte von Misstönen begleitet sein. Und einige werden fehlen.

Drucken
Teilen
Übergabe des Diploms an der Lehrabschlussfeier auf dem Messegelände auf der Luzerner Allmend. (Remo Nägeli/Neue LZ)

Übergabe des Diploms an der Lehrabschlussfeier auf dem Messegelände auf der Luzerner Allmend. (Remo Nägeli/Neue LZ)

1042 Lehrabgänger der kaufmännischen und Verkaufsberufe erhalten auf der Luzerner Allmend das Diplom für die bestandene Lehrabschlussprüfung. Doch Absolventen aus Willisau wollen die Feier am Freitag boykottieren dies erklärten gestern Nachmittag mehrere Schülerinnen und Schüler des Berufsbildungszentrums Wirtschaft, Informatik und Technik (BBZW), Standort Willisau, auf Anfrage.

Grund für den Boykott: In Luzern findet in diesem Jahr erstmals eine zentrale Feier statt. Die Lehrlinge sprechen von «Massenabfertigung». Bisher sind die Lehrabschlussfeiern von verschiedenen Trägern wie Verbänden, Schulen oder dem Kanton an verschiedenen Orten organisiert worden. Prüfungsleiter Werner Bründler kann die Kritik an der zentralen Feier nicht verstehen: «In Luzern gibt es eine schöne Feier.»

Barbara Inglin

Den ausführlichen Artikel lesen Sie Am Freitag in der Neuen Luzerner Zeitung.