Leiter der Pfarrei St. Josef verlässt Luzern in Richtung Sempachersee

Franz Zemp leitete die Pfarrei St. Josef in Luzern während 16 Jahren. Anfang Mai 2021 übernimmt er die Leitung der Pfarreien Sempach und Eich.

Drucken
Teilen
Franz Zemp.

Franz Zemp.

Bild: PD

(pjm) Der 55-jährige Franz Zemp tritt Ende März 2021 als Leiter der Pfarrei St. Josef sowie als Seelsorger der kirchlichen Gassenarbeit zurück. Am 1. Mai wird Zemp dann die Leitung der Pfarreien Sempach und Eich sowie des Pastoralraumes Oberer Sempachersee übernehmen, teilte die Katholische Kirche Stadt Luzern am Donnerstag mit.

2003 nahm Zemp seine Tätigkeit als Pfarreiseelsorger im Maihof auf, bevor er 2004 die Leitung der Pfarrei übernahm. In dieser Zeit habe Zemp den Umbau der Pfarrei und des Kirchensaals in den Jahren 2012/13 begleitet und die Neuausrichtung des MaiHof geprägt. Die Neuausrichtung habe den MaiHof zu einem Quartierzentrum mit vielfältig nutzbaren Räumen gemacht, heisst es weiter. In seiner Funktion als Seelsorger habe Zemp zudem hohes Vertrauen bei sucht- und armutsbetroffenen Menschen genossen.

Mehr zum Thema

Maihof hat sein Quartierbüro wieder

Nach dreijähriger Zwangspause wird es in der Stadt Luzern erneut eine Anlaufstelle am Schlossberg geben. Eröffnet wird zum Schulstart am 19. August.
Sandra Monika Ziegler