Die Mitte
Leo Müller verzichtet auf Fraktionschef-Kandidatur

Der Ruswiler Mitte-Nationalrat Leo Müller will nicht Chef seiner Fraktion im Bundesparlament werden.

Merken
Drucken
Teilen
Leo Müller

Leo Müller

Bild: Pius Amrein (Ruswil, 27. August 2018)

(dlw) Das sagte der 62-Jährige gegenüber dem «Willisauer Boten». Vor etwas mehr als einem Jahr war Müller noch angetreten – gegen die Stadtluzerner Ständerätin Andrea Gmür-Schönenberger, die das Rennen machte. Mittlerweiler hat Gmür ihren Rücktritt erklärt. Müller sagt: «Vor 14 Monaten hätte ich diese Aufgabe wirklich gerne übernommen.» Nach seiner Niederlage habe er sich aber neu orientiert. «Ich betreue nun andere spannende Mandate», so Müller. Somit ist klar, dass die Nachfolge von Gmür nicht aus dem Kanton Luzern kommen wird.