LESERREPORTER: Mercedes in die Wand gesetzt

Beim Kreuzstutz in der Stadt Luzern ereignete sich am Freitagabend in der Rush-Hour ein Selbstunfall. Der Fahrer blieb glücklicherweise unverletzt.

Drucken
Teilen
Der Mercedes wurde beim Unfall bei der Haltestelle Kreuzstutz stark beschädigt. (Bild: Leserreporter)

Der Mercedes wurde beim Unfall bei der Haltestelle Kreuzstutz stark beschädigt. (Bild: Leserreporter)

Der Unfall ereignete sich am Freitagabend nach 16 Uhr in der Baselstrasse unter der Fussgängerbrücke bei der Haltestelle Kreuzstutz. Das berichtet ein Leserreporter, der kurz danach mit dem Bus am Unfallort vorbeifuhr. Die Polizei sei vor Ort und das Fahrzeug sei «stark beschädigt».

Auf Anfrage gab Kurt Graf, Chef Kommunikation der Luzerner Polizei, zur Auskunft, dass es sich um einen Selbstunfall handelte. Der Fahrer blieb wohl unverletzt und es sei mit keinen zusätzlichen Einschränkungen im Feierabendverkehr zu rechnen. Über die Höhe des Sachschadens gibt es keine Auskunft.

pd/uus