LIDO: Tote Schlange im Wohnwagen gefunden

In einem verlassenen Wohnwagen beim Campingplatz Lido in Luzern ist eine tote Schlange gefunden worden. Das riesige Tier ist wahrscheinlich erfroren.

Drucken
Teilen
(Symbolbild Marco Zanoni/Neue LZ)

(Symbolbild Marco Zanoni/Neue LZ)

Bei diesem Anblick staunte selbst die Polizei: In einem verlassenen Wohnwagen beim Campingplatz Lido fand sie eine 1,8 Meter lange, tote Schlange. Es handelte sich dabei um eine Abgottschlange, auch Königsboa genannt. Das Tier ist von seinem Besitzer zurückgelassen worden und wahrscheinlich erfroren. Aufmerksam wurden die Betreiber des Campingplatzes darauf, wegen des sich langsam ausbreitenden Gestanks, wie Tele 1 am Dienstagabend berichtete.

Besitzer ist untergetaucht
Die Luzerner Polizei sucht jetzt den Besitzer des Wohnwagens. Laut Sprecher Urs Wigger hat dieser keinen festen Wohnsitz und ist bisher unauffindbar. Falls die Polizei ihn finde, werde sie ihn befragen. «Je nachdem was bei der Befragung herauskommt, muss der Besitzer mit einer Anzeige rechnen wegen Widerhandlung gegen das Tierschutzgesetz», sagte Wigger im Fernsehen. Eine Gefahr für Personen habe die Schlange aber nicht dargestellt.

red/Neue LZ