LIDOWIESE: Nun gehts doch nicht in die Festhalle

10'000 Besucher werden erwartet. Und der Entscheid ist gefallen: Das Funk am See findet auf der Lidowiese statt – allerdings ohne Lounge.

Drucken
Teilen
OK-Mitglied Mario Stübi kann sich freuen: Das Funk am See findet auch dieses Jahr auf der Lidowiese statt. (Bild Chris Iseli/Neue LZ)

OK-Mitglied Mario Stübi kann sich freuen: Das Funk am See findet auch dieses Jahr auf der Lidowiese statt. (Bild Chris Iseli/Neue LZ)

Mario Stübi, OK-Mitglied des Luzerner Open Airs Funk am See, hatte am Dienstag noch Bedenken: «Wir können und wollen aber nicht eine zerstörte Lidowiese an die Stadt zurückgeben.» Daher gab es eine Ausweich-Option: Die bereits reservierte Festhalle Allmend.

In Absprache mit der Stadtgärtnerei wurde nun entschieden, dass das Openair definitiv auf der Lidowiese stattfinden wird. In der Medienmitteilung dazu steht: «Die Wetterprognosen könnten besser sein, doch am Samstag solls trocken bleiben sowie hie und da ein paar Sonnenstrahlen geben.»

Dennoch kann nicht alles so stattfinden, wie es sich das OK vorgestellt hat. In einer weiteren Medienmitteilung vom Mittwoch heisst es: «Die für Freitagabend vorgesehene Lounge am See» sei «abgesagt». Mit der Lounge habe das Funk am See den Besuchern schon am Vorabend des Openairs eine Attraktion bieten wollen, heisst es.

Schlechte Erinnerungen
Vor zwei Jahren drohte der Anlass in monsunartigen Regenfällen unterzugehen. «Damals wurden wir von dem schlechten Wetter ziemlich überrascht. Dabei hatte es bis zuletzt eigentlich gut ausgesehen», sagt Stübi. Die Option Festhalle sei aber keine Reaktion auf diese Erfahrung gewesen. Tatsächlich habe im Vorfeld zur Ausgabe 2006 die Ausweichoption Festhalle bereits bestanden: «Die Idee dahinter war, dass auf jeden Fall ein Anlass stattfinden muss, da unser Open Air ja nur alle zwei Jahre programmiert ist», erklärt Stübi.

Auch dieses Jahr gratis und mit lokalen und nationalen Acts
Die Lidowiese wird dem Open Air im Gegensatz zur Festhalle von der Stadt kostenlos zur Verfügung gestellt. Darum hatte die Stadtgärtnerei auch das letzte Wort beim Entscheid, ob die Wiese in entsprechend gutem Zustand ist, um einen solchen Anlass zu überstehen.

Nun hoffen die Organisatoren auf ein Wochenende mit gutem Wetter. Auf der Lidowiese rechnen sie mit 10'000 Besuchern. «Je nach Wetter kann sich diese Zahl aber nach oben oder unten verschieben», sagt Stübi. Das Open Air wird für die Besucher auch dieses Jahr gratis sein und ein Musikprogramm mit lokalen und nationalen Acts bieten (siehe Hinweis unten).

Ismail Osman/ana

Hinweis: 
Programm Funk am See. 
Samstag 13.30 Uhr: Lahar (Luzern); 14.25: The APT (Luzern); 15.15: Modern Day Heroes (Zürich); 16.10: Elijah and the Dubby Conquerors (Zürich); 17.30: 7 Dollar Taxi (Luzern); 18.30: Breitbild (Chur); 19.50: Choo Choo (Bern); 21.10: Greis (Bern); 22.40: Mothers Pride (Luzern).