Lieferwagen macht sich auf Rastplatz in Knutwil selbständig – zwei Verletzte

Auf dem Rastplatz Knutwil an der Autobahn A2 wurden am Freitag zwei Personen in der Türe eines Lieferwagens eingeklemmt. Der Lieferwagen hatte sich zuvor selbständig gemacht. Zwei Rettungshelikopter standen im Einsatz.

Drucken
Der Fahrer und die Beifahrerin des Lieferwagens wurden beim Versuch, ihn zu stoppen, in der Tür eingeklemmt. (Bild: Luzerner Polizei, 10. Mai 2019)

Der Fahrer und die Beifahrerin des Lieferwagens wurden beim Versuch, ihn zu stoppen, in der Tür eingeklemmt. (Bild: Luzerner Polizei, 10. Mai 2019)

(pd/sre) Am Freitagmorgen um zirka 5 Uhr fuhr ein Lieferwagen auf der A2 Richtung Süden. Der Fahrer wollte auf dem Rastplatz Knutwil einen kurzen Halt machen. Gemeinsam mit einer Mitfahrerin verliess er bei der dortigen Toilette den Lieferwagen. Der Wagen setzte sich wenig später in Fahrt und rollte Richtung Autobahn. Als die beiden Personen den wegrollenden Lieferwagen bemerkten, liefen sie ihm hinterher und versuchten über die Fahrertür ins Innere des Fahrzeugs zu gelangen. Durch die linksseitig geführte Leitplanke wurde jedoch die Tür wieder zugedrückt. Die beiden Personen wurden zwischen Wagen und Tür eingeklemmt.

Die Feuerwehr konnte den Lieferwagen sichern und die Personen befreien. Der Mann musste mit schweren Verletzungen mit einem Rettungshelikopter ins Spital gebracht werden. Die Frau wurde mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus überführt. Vorsorglich war auch ein zweiter Rettungshelikopter vor Ort, wie die Luzerner Polizei mitteilt. Zur Bergung der Verletzten musste die Autobahn A2 in Fahrtrichtung Süden zeitweise gesperrt werden.

Der Sachschaden an Strasseneinrichtungen und am Fahrzeug beträgt laut der Polizei rund 5000 Franken. Warum sich das Fahrzeug in Bewegung setzte, ist Gegenstand von weiteren Ermittlungen.