Linke wollen mehr Wegweiser für Velos in der Stadt Luzern

Wer mit dem Velo in der Stadt Luzern unterwegs ist, braucht gute Ortskenntnisse. Eine systematische Beschilderung von geeigneten Velo-Verbindungen fehlt– ganz im Gegensatz zum Autoverkehr. SP und Grüne wollen dies ändern.

Hören
Drucken
Teilen
In der Stadt Luzern fehlt für Velos, hier auf dem «Velohighway», eine systematische Beschilderung.

In der Stadt Luzern fehlt für Velos, hier auf dem «Velohighway», eine systematische Beschilderung. 

Bild: Dominik Wunderli (Luzern, 20. April 2017)

(rk) In einem Postulat, das Grüne und SP im Stadtparlament eingereicht haben, fordern sie vom Stadtrat, er solle ein Konzept für ein Netz von Wegweisern für den Veloverkehr vorlegen. Das Ziel sei, wichtige Orientierungspunkte und einzelne Quartiere gezielt zu beschildern. Wichtig sei zudem, dass die Wegweiser nicht nur analog, sondern auch digital zur Verfügung stünden, heisst es im Postulat.

Als Vorbild dienen SP und Grünen andere Städte wie Zürich und Bern, die bereits eine Beschilderung von Velorouten kennen. In der Stadt Luzern gibt es zwar seit Jahren einige rote Velowegweiser der Organisation Schweiz Mobil. Diese verweisen aber auf nationale Velorouten mit überregionalen Zielen.