Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

LITERATUR: Das Luzerner Literaturfest wird 30 Jahre alt

Vom Donnerstag bis Sonntag findet «Luzern bucht» statt, ein Festival, das aus einem Buchmarkt und einem Literaturfest besteht. Den Auftakt machen am Donnerstag zwei Schweizer Literaturpreisträgerinnen.
Die Schweizer Literaturpreisträgerinnen Vera Schindler-Wunderlich (links) und Rose Marie Pagnard eröffnen am Donnerstag das Literaturfest in der Zentral- und Hochschulbibliothek mit einer Lesung. (Bild: PD)

Die Schweizer Literaturpreisträgerinnen Vera Schindler-Wunderlich (links) und Rose Marie Pagnard eröffnen am Donnerstag das Literaturfest in der Zentral- und Hochschulbibliothek mit einer Lesung. (Bild: PD)

Vera Schindler-Wunderlich erhielt ihren Preis für die Gedichtsammlung "Dies ist ein Arbeitszimmer im Freien", Rose-Marie Pagnard für ihren Roman "J'aime ce qui vacille". Zum Auftakt des Festes findet am Donnerstag in der Zentral- und Hochschulbibliothek (ZHB) in Luzern eine Lesung statt.

Weil das Literaturfest sein 30-jähriges Bestehen feiert, findet am Freitagabend in der Kornschütte ein Jubiläumsfest statt. Lesen werden die Zentralschweizer Schriftstellerinnen und Schriftsteller Dominik Brun, Silvia Götschi, Andreas Grosz, Pablo Haller, Blanca Imboden, Beat Portmann, Anja Siouda, Heinz Stalder und Gisela Widmer.

Am Samstag folgt im Neubad ein Literaturabend. Eingeladen sind Kathrin Aehnlich, Peter Stamm, Barbara Piatti und Franz Hohler. Abgesagt werden musste die Lesung mit Urs Widmer.

Von Freitag bis Sonntag findet ferner in der Kornschütte der Buchmarkt statt, an dem 40 Verlage ihre Produkte präsentieren. Diverse Moderatoren unterhalten sich dort zudem auf dem "literarischen Sofa" mit Gästen über Literatur und Sprache.

Luzern bucht wird vom Verein Luzerner Literaturfest getragen und finanziert sich durch Beiträge diverser Institutionen (Stadt, Kanton, Stiftungen) und Sponsoren aus der Privatwirtschaft. Das erste Literaturfest hatte am 23. März 1985 im Hotel Eden stattgefunden. (sda)

Hinweis:
Mehr Infos auf www.literaturfest.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.