LITTAU: Cheerstrasse: 2017 gehts vorwärts

Der Strassenausbau der Cheerstrasse in Littau soll 2017 vorangetrieben werden. Damit sollen die häufigen Staus vor dem Bahnübergang beim Bahnhof Littau beseitigt werden.

Drucken
Teilen
Strassenausbau: Ausser dem Namen (von Bahnhofstrasse zu Cheerstrasse) hat sich noch nichts verändert. (Bild: Nadia Schärli (Littau, 18. März 2008))

Strassenausbau: Ausser dem Namen (von Bahnhofstrasse zu Cheerstrasse) hat sich noch nichts verändert. (Bild: Nadia Schärli (Littau, 18. März 2008))

Seit 2009 warten die Littauer auf den Ausbau der Cheerstrasse (wir berichteten). Nun will der Stadtrat vorwärtsmachen.

Im ersten Halbjahr 2017 werde das Strassenprojekt ins Parlament kommen, erklärte Stadtrat Adrian Borgula (Grüne) am Donnerstag im Stadtparlament. Man wolle die Umfahrungsstrasse jetzt «zügig vorantreiben», so Borgula.

Mit dem Ausbau der Cheerstrasse sollen unter anderem die häufigen Staus vor dem Bahnübergang beim Bahnhof Littau beseitigt werden. Deshalb gehört auch eine neue Unterführung für Autos, Velos und Fussgänger zum Projekt. Das Volk hatte den Ausbau der Cheerstrasse 2009 in der allerletzten Abstimmung in der Gemeinde Littau gutgeheissen.

rk