LITTAU: Neue Strasse kostet 14 Millionen Franken

Das Warten vor der Barriere in Littau soll ein Ende nehmen. Deshalb plant der Gemeinderat eine neue Strasse. Bauen wird sie die Stadt Luzern.

Drucken
Teilen
Die Streckenführung der neuen Strasse in Littau. (Grafik Loris Succo/Neue LZ)

Die Streckenführung der neuen Strasse in Littau. (Grafik Loris Succo/Neue LZ)

Das Anliegen ist schon seit längerem auf dem Tisch, doch jetzt wird das Projekt konkret. Zwischen dem Kreisel Bodenhof im Littauerboden und dem Bahnhof Littau soll eine neue Strasse gebaut werden.

Dafür schlägt der Gemeinderat dem Parlament eine Streckenführung dem Bahngeleis entlang bis zum Bahnhof vor. Mit der neuen Strasse entfällt für viele Autofahrer vor allem das Warten vor der Bahnschranke beim Bahnhof Littau. Auch die Buslinien E5 und 13 sollen von der neuen Strasse profitieren.

Stadt übernimmt Bauführung
Das neue Bauwerk hat allerdings seinen Preis. 13,8 Millionen Franken sind budgetiert. Für den Strassenbau selbst müssen allerdings nur rund 6,7 Millionen Franken aufgewendet werden. Wird der Planungs- und Baukredit gesprochen, kommt die Vorlage im Herbst 2009 vors Littauer Stimmvolk.

Christian Bertschi

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Montag in der Neuen Luzerner Zeitung.