LOKOMOTIVE: Die Uetliberg-Bahn kommt ins Verkehrshaus

Das Verkehrshaus erhält prominenten Zuwachs vom Zürcher-Uetliberg: einen Trieb- und Anhängewagen aus dem Jahr 1923. Die Herausforderung: Die vierstündige Fahrt nach Luzern auf Schiene und ein paar Meter auf Strasse

Drucken
Teilen
Dieser Triebwagen der Uetliberg-Bahn gibts bald im Verkehrshaus zu bestaunen. (Bild pd)

Dieser Triebwagen der Uetliberg-Bahn gibts bald im Verkehrshaus zu bestaunen. (Bild pd)

Der elektrische Triebwagen CE 2/2 Nr. 2 und der Anhängewagen C41 werden ab dem nächsten Samstag als Leihgabe für mindestens fünf Jahre im Verkehrshaus der Schweiz in Luzern ausgestellt. 

Über die Geleise gestossen...
Die historischen Fahrzeuge der ehemaligen Bahngesellschaft Zürich-Uetliberg treten 86 Jahre nach Inbetriebnahme ihre längste Reise an. Da der Triebwagen über Gleichstromantrieb verfügt, kann die Reise nicht selbst fahrend absolviert werden - die Fahrzeuge müssen abgeschleppt werden. 
Die historisch wertvollen Fahrzeuge sind für eine maximale Geschwindigkeit von 35 km/h zugelassen. Daher wird der vierstündige Transport nachts  am kommenden Dienstag ab 20 Uhr via Thalwil - Wädenswil - Arth-Goldau durchgeführt. 

...und die letzten Meter auf der Strasse absolviert
Pikant: Für die letzten Meter unter das Vordach der Schienenhalle drei müssen die total 108 Tonnen auf ein Strassenfahrzeug verladen werden, da die Geleise fehlen. 

rem