«Lozärn läuft» – virtuelle Laufveranstaltung für einen guten Zweck

Ein neues Laufprojekt bringt schweizweit Solidarität, Training und Wettkampf unter einen Hut. Ab dem 16. Mai kann auch im Kanton Luzern mit dem Sammeln von Lauf-Kilometern gestartet werden.

Drucken
Teilen

(zim) Nachdem in Zürich bereits am vergangenen Sonntag mit der virtuellen Laufveranstaltung «Züri läuft» gestartet wurde, ist as am Samstag, 16. Mai, auch in Luzern soweit: «Lozärn läuft». Der in Kooperation mit der Human Sports Management AG (HSM) und der Spitex Schweiz in Leben gerufene Laufevent dient der sportlichen Betätigung und schafft gleichzeitig den Anreiz, sich mit Gleichgesinnten zu messen oder sich auf den nächsten Lauf vorbereiten zu können, so die Organisatoren in einer Mitteilung. Egal ob Gelegenheits-Jogger, Alltags- Walker oder verbissener Läufer, alle Ansprüche können erfüllt werden, so der HSM. Einen Anteil der Einnahmen aus «Lozärn läuft» wird in diesem Jahr dem Spitex Kantonalverband Luzern gespendet und den Luzerner Spitexorganisationen zugutekommen.

So funktioniert «Lozärn läuft»

Ab kommenden Samstag bis am 17. Oktober können sich Läufer auf ihrer bevorzugten Strecke von 5, 10, 21,1 und 30 Kilometer für ihre Lieblingsdistanz registrieren und virtuell an einem Event teilnehmen. Die gelaufene Strecke muss mit einer beliebigen App getrackt und anschliessend bis am jeweiligen Samstag um 21 Uhr via den Anmeldelink hochgeladen werden. «Lozärn läuft» generiert eine Rangliste, damit sich Läufer mit Gleichgesinnten messen können. Die Teilnehmer erhalten per Post ein Läuferpaket zugestellt, somit möchte man konsequent die Vorschriften des BAG einhalten.

Hinweis
Mehr Informationen unter www.lozaernlaeuft.ch