Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

LUCERNE FESTIVAL: Sophia Martell und Silke Strahl gewinnen «Soundzz.z.zzz...z»

Die beiden Künstlerinnen Sophia Martell und Silke Strahl gewinnen mit dem Projekt "The Conductress" - die Dirigentin – den Wettbewerb «Soundzz.z.zzz...z» vom Kunstmuseum Luzern und Lucerne Festival. Mit dem Wettbewerb verbindet das Festival Musik und bildende Kunst.
Stellen, schichten, lagern, Musikperformance von Sophia Martell und Emilio Guim auf dem Giswil International Performance Art Festival, 2015. (Bild: PD)

Stellen, schichten, lagern, Musikperformance von Sophia Martell und Emilio Guim auf dem Giswil International Performance Art Festival, 2015. (Bild: PD)

Eine Fachjury wählte das Projekt aus 42 Bewerbungen aus, wie das Kunstmuseum Luzern und das Lucerne Festival am Donnerstag mitteilten. Die Künstlerinnen überzeugten die Jury mit einem Projekt, das das Thema "Prima Donna" des diesjährigen Lucerne Festivals aufgreift und während des Anlasses entsteht. Gleichzeitig öffne es den Blick für die Rolle der Frauen in der Gesellschaft, heisst es weiter.

Für "The Conductress" werden die beiden 28-jährigen Künstlerinnen Gespräche mit Musikerinnen und Gästen von Lucerne Festival sowie Frauen aus Luzern führen. Diese bilden die Grundlage für ihre experimentelle, dokumentarische Arbeit.

Gemeinsam mit Bild- und Tonaufnahmen des Festivals und den Beobachtungen von Frauen in ihrem Berufsalltag werden verschiedene Frauengeschichten zu einer Multi-Media-Performance verwoben. Diese werden zweimal in der letzten Festivalwoche, am 7. und am 11. September 2016, im Kunstmuseum Luzern aufgeführt.

Die in Berlin geborene Martell studierte unter anderem Orchestermusik und Instrumentalmusik, besuchte die Filmakademie und ist Teil des 21st Century Symphony Orchestras. Strahl studierte Musikpädagogik sowie klassisches Saxophon und macht den Master in zeitgenössischer Musik an der Hochschule Luzern.

Der Wettbewerb "Soundzz.z.zzz...z" findet dieses Jahr zum vierten Mal statt. Er richtet sich an junge Künstlerinnen und Künstler, die ein Projekt an der Schnittstelle von Musik und bildender Kunst entwickeln. (sda)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.